Tattoo und was trägst du? | Tipp

Hallo ihr lieben, schnell ein Post und eine Frage von mir an euch! Habt ihr eig ein Tattoo bzw. Tattoos? Und wenn ja, welche Bedeutung haben sie für euch? Ich hab mir mit 18 ein sogenanntes „Partnertattoo“ mit meiner Schwester an der gleichen Stelle (am Knöchel) mit der gleichen „Inschrift“ stechen lassen.

Hört sich auf den ersten Leser etwas komisch an, aber für uns hat es eine große Bedeutung.
Wir haben es damals für unseren Papi stechen lassen, der leider seit 2009 nicht mehr unter uns weilt.

Die Sprache in der es geschrieben worden ist, ist elbisch. Ja, klingt wieder einmal komisch aber wir hatten da so’n Ding mit unserem Papa, dass auch keiner wirklich nachvollziehen muss. 🙂 Ausgesprochen wird die Schrift als „Adar“ und heißen tut es „Vater„.
So, nun lass ich das ganze ein bisschen auf euch einwirken. Schreibt mir über eure Tattoos, hatte mir auch überlegt vielleicht noch eins stechen zu lassen. Ich glaube das ganze artet irgendwann in einer Sucht aus wenn man es aufhalten kann. 😀
Liebst,
Clara
Folge:

9 Kommentare

  1. 1. Dezember 2012 / 11:45

    Ich habe dreizehn Sterne am linken Hndgelenk. Hab’s mir vor zwei Jahren mit 18 stechen lassen. Dreizehn, weil ich am 13. Geburtstag habe und Sterne haben für mich eine besondere Bedeutung wegen meines Opas. Schon immer gehabt und vor 2,5 Jahren ist er verstorben, war zudem ein Grund es mir stechen zu lassen.

    <3 Lisa-Marie
    Uniqueasyou.blogspot.de

  2. ninamalinamon.blogspot.de
    1. Dezember 2012 / 15:41

    Ich finde dein Tattoo schön und es hat auch eine schöne Bedeutung.
    Ich hab viel zu viele Tattoos 😀 Einmal Sterne die vom Schulterblatt bis fast zum Steißbein gehen, dann ein Schwalbenpaar an den Beckenknochen und die Initalien meiner Eltern & Geschwister an den Rippen.

    LG Nina
    http://www.ninamalinamon.blogspot.de

  3. 5. Dezember 2012 / 15:19

    Oh wow, das Tattoo sieht toll aus. Und ich kann mir kaum eine schönere Bedeutung für eine Tätowierung vorstellen, als deine. Ich habe einen Schriftzug auf dem Arm. Nun schon seit fast 2 Jahren und ich liebe es. Es ist tatsächlich eine Sucht, ich bin ständig dabei, mir zu überlegen, was als nächstes auf meinen Körper gestochen werden soll. Aber so eine Entscheidung muss gut überlegt sein 😉
    LG
    http://carlacrypta.blogspot.de/

  4. 10. Dezember 2012 / 20:30

    das ist wirklich wunderschön. ich liebe es wenn tattoos richtige, schöne bedeutungen haben und nicht einfach gestochen werden, weil sie gerade trend sind oder man sich kurz überlegt hat was man eben ganz cool findet. dein tattoo hat eine sehr tiefe und emotionale bedeutung und so, finde ich, sollte das auch sein. man trägt es eben ein leben lang. 🙂 x

  5. 15. Dezember 2012 / 20:40

    Schönes Tattoo, ich finde es immer gut, wenn Tattos nicht einfach aus Mode gestochen wurden, sondern eine Bedeutung haben wie bei dir die Erinnerung an deinen Vater.
    Ich lasse mir auch bald eins stechen, mein 1. Termin ist Anfang März und der zweite Termin Anfang April… dauert noch was, aber bei guten Läden muss man in Köln leider etwas warten. Aber so habe ich etwas Zeit, die rund 500€ zu sammeln… uff.

    Mal eine Frage… ich hoffe, die klingt nicht dumm. Das Tattoo ist ja am Knöchel, stört das irgendwie beim Rasieren und wachsen an den Stellen, wo die Tinte reingestochen ist (sind ja teilweise Flächen) noch Haare?

    • 19. Dezember 2012 / 20:33

      Danke 🙂
      Wow, das ist schon eine ordentliche Summe…meins hat damals 50€ gekostet…was ich aber auch schon recht teuer für so ein kleines fand 😉

      Hihi, die Frage klingt icht dumm, es stört überhaupt nicht. Klar wenn es „frisch“ ist sollte man nicht unbedingt drüber rasieren oder drüber wachsen, aber sobald es „verheilt“ ist kann man das ruhig machen.
      Vorallem wachsen einem rund um die Knöchel ja jetzt auch nicht so viele Haare (hoffe ich doch mal 😉 ) – da ist es nicht allzu schlimm sich mal dort nicht zu rasieren. 🙂

      Liebst,
      Clara

  6. traumaus
    9. Juni 2013 / 20:38

    hallo ich hatte die selber idee nur kein partner tatoo eben mein papa ist auch verstroben vor vielen jahren und ich durfte ihn nicht kenen lernen das belastet mich sher und zur erinnerung an ihn will ich mir das auf elbisch papa stechen lassen und auf der suche bin ich auf deine seite gestoßen

  7. traumaus
    9. Juni 2013 / 20:40

    hallo ich hatte die selber idee nur kein partner tatoo eben mein papa ist auch verstroben vor vielen jahren und ich durfte ihn nicht kenen lernen das belastet mich sher und zur erinnerung an ihn will ich mir das auf elbisch papa stechen lassen und auf der suche bin ich auf deine seite gestoßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.