Badekugeln DIY – ganz einfach gemacht | DIY

Wie ich diese Dinger vergöttre! Badekugeln mit Sprudeleffekt nach einem langen und anstrengend Tag um einfach mal entspannen zu können. Aus reinem Zufall bin ich somit über Google auf den Blog von der lieben Gourmandesse gestoßen auf dem auch schon eine wirkliche einfache Anleitung stand! Der Lieben folge ich nun auch schon länger, sie ist ein kleiner Nagellack-Suchti und bloggt viel über Beauty und co. Ihr könnt ja einfach mal vorbeischauen! 🙂

IMG_6168

Badekugeln DIY ganz einfach gemacht

Da ich dann heute in der Stadt unterwegs war habe ich mir nun endlich mal die Zutaten besorgt und gleich Zuhause angefangen die Bomben herzustellen. Bomben nenne ich sie, da die Glittersprudel-explosion in der Badewanne wirklich kaum zu übersehen ist. 😉

 

Wunderschön, nicht wahr? Übrigens auch eine tolle Geschenkidee, sowohl Design, als auch der Effekt sind da.
 

Für die Kugeln braucht ihr:

 
200g Natron
100g Zitronensäure
1Päckchen geriebene Zitronenschale
50g Maisstärke
50g Kokosfett
Ätherische Öle (jenachdem welchen Geruch ihr erreichen wollt)
Lebensmittelfarbe
Glitzerpigmente
 
Bis auf die Glitzerpigmente und die ätherischen Öle sollten die Zutaten eigentlich bei einem Lebensmittelhandel zu kaufen sein (Achtung, die Kugeln sind nicht essbar).

Anleitung für die Badebomben

 
Die trockenen Zutaten werden gut miteinander vermischt.
Das Kokosfett langsam im Wasserbad erhitzen, bis es geschmolzen ist und Duftöl hinzugeben.
Trockenes und Flüssiges zusammenmischen. Gut durchkneten.
Die Masse muss am Schluss die Konsistenz von Sandkastensand haben.
Jetzt würde ich noch etwas der Glitzerpigmente hinzufügen und die Kugeln formen.
Ich habe sie jetzt etwas kleiner geformt, da ich sie verschenken möchte.
Sehen aus wie Muffins, dennoch, besser nicht essen :-D. Die guten müssen jetzt 24h trocknen, im Kühlschrank geht das natürlich ein wenig schneller. 😉

So, wenn man was ganz besonderes haben will kann man die Zutaten natürlich auch varrieren. Man könnte beispielsweise noch Blütenblätter, Schokostreusel oder ähnliches hineinfüllen, wie man lustig ist. 🙂
 
Und das wars auch schon.
Hoffe ihr habt Spaß am selber machen und blubbert eine Runde.
 
Liebst,
 
Clara
Follow:

2 Kommentare

  1. 7. Januar 2013 / 19:32

    Yeah, ich freu mich dass mein DIY bei dir so gut funktionier hat. Und deine Bomben schauen auch absolut bezaubernd aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.