I got that thing with hats: Mit Sonnenhut unterwegs in Berlin | Outfit

Hüte. Schon immer haben sie mich beeindruckt. Ich finde, sobald man einen Hut auf hat, wirkt man gleich anonymer und auch ein wenig „unantastbar“…. wisst ihr zufällig was ich meine? Aufgrund der warmen Temperaturen, die Berlin so schnell erreichten wie sie es aktuell auch wieder verließen, habe ich mich mal an einen Sonnenhut im Alltag getraut. Man muss ja nicht immer auf den nächsten Strand warten, um sich modisch vor der Sonne zu schützen. 😉

modeblog-fashionblog-berlin-köln-cologne-sonnenhut-outfit-fashion-lifestyle-sommerlook-2

Sonnenhut im Alltag: Der Urlaubslook für unterwegs

Tatsächlich ist mir erst durch diesen Look aufgefallen, dass ich glaube ich noch nie wirklich wahrgenommen habe (und somit auch wahrscheinlich gar nicht erst gesehen habe), dass Menschen in Berlin oder generell in Deutschland mit Sonnenhüten unterwegs sind. 😀 Zumindest nicht mit Schlapphüten! Und ja, ich war auch schon in Städten/Inseln in Deutschland die am Meer liegen. 🙂 Dabei ist ein Sonnenhut doch nicht nur ein modisches Accessoire, sondern gleichzeitig ein wunderbarer Schutz vor der Sonne – vor allem wenn es uns bei 32 Grad auf die Birne knallt. 😉 Ich habe ihn mit einem gestreiften Kleid mit Volant kombiniert, einer Jeansjacke  und mit (wie ich sie gerne nenne) Segelschuhen. Passend dazu durfte natürlich meine Korb-Klatsch nicht fehlen!

modeblog-fashionblog-berlin-köln-cologne-sonnenhut-outfit-fashion-lifestyle-sommerloo-7

Jeansjacke, gestreiftes Volantkleid und Segelschuhe

Wenn man den Look mal abseits vom Sonnenhut betrachtet, erinnert er doch stark an einen Segel-Look. Die Streifen des Kleides, die Jeansjacke und natürlich ein kleines Highlight meine Segelschuhe von BULLBOXER. Ich hatte euch bereits in einem meiner Ibiza Look meine Slipper der Marke gezeigt. Die Schuhe sind super hochwertig und dazu auch noch ein echter Hingucker. Sie perfektionieren meinen Segel-Look mit Sonnenhut. 😉 Das Volantkleid habe ich übrigens bei Zara relativ günstig erworben und es wird diesen Sommer auch noch mehrmals im Einsatz sein, denn man kann es wirklich vielseitig kombinieren. Ob im Freizeitlook, oder auf der Arbeit – Streifen und Volant gehen immer!

modeblog-fashionblog-berlin-köln-cologne-sonnenhut-outfit-fashion-lifestyle-sommerloo-9 modeblog-fashionblog-berlin-köln-cologne-sonnenhut-outfit-fashion-lifestyle-sommerloo-10


Shop the Look:

Sonnenhut, Clutch: H&M
Kleid: Zara
Sonnenbrille: Ray Ban
Jeansjacke: Vintage
Schuhe: Bullboxer*


*gesponsertes Produkt

modeblog-fashionblog-berlin-köln-cologne-sonnenhut-outfit-fashion-lifestyle-sommerlook

Folge:

12 Kommentare

  1. Lisa
    30. Juni 2017 / 17:18

    Toller Look liebes! Der Sonnenhut gefällt mir total. 🙂
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    Übrigens habe ich nun auch Facebook. Ich würde mich sehr freuen wenn du vorbei schaust.♥

  2. 2. Juli 2017 / 9:47

    Haha, das glaube ich dass du mit diesem Look aufgefallen ist. Weil er genial ist. Perfekt für Strand und Summer in the City.
    Sehr schön kombiniert.
    Alles Liebe dir
    Nicole
    http://www.grazermadl.at/

  3. 4. Juli 2017 / 15:51

    Da – wie ich finde – der Look etwas maritimes hat, passt der Sonnenhut perfekt dazu 🙂
    Gefällt mir!

    Liebe Grüße,

    Tabea
    http://tabsstyle.com

  4. 4. Juli 2017 / 19:13

    sehr schönes outfit meine liebe !

    – xx amanda

  5. 4. Juli 2017 / 22:41

    Toller Look! Der Hut steht dir wirklich ausgezeichnet! 😊 Welche Bedeutung hat eigentlich dein Tattoo? Es ist mir schon öfter aufgefallen – finde sowas immer super spannend!

    Sonnige Grüße,
    Eleonora my personal lifestyle blog

  6. 5. Juli 2017 / 7:36

    Sehr tolles Outfit, besonders dein Sonnenhut gefällt mir richtig gut! 🙂
    Ich habe mir letztens auch endlich mal einen Hut zugelegt, da mir die Sonne irgendwie immer ziemlich schnell zu Kopf steigt. Allerdings wollte ich unbedingt einen weißen Strohhut haben und musste wirklich lange danach suchen.

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.