#Beatyesterday – Fit durch das Jahr mit dem Garmin vívosmart 3 Fitness-Tracker

Wie vielleicht einige schon von Euch auf Instagram Stories mitbekommen haben, bin ich momentan viel unterwegs und auch sportlich aktiv. Ich muss gestehen, ein Grund ist mit Sicherheit mein Fitness-Tracker, den ich in Zusammenarbeit mit Garmin bekommen habe. Die vívosmart 3 motiviert mich, aktiv zu sein und den Alltag zu nutzen, um ordentlich Gas zu geben! Mehr dazu erfahrt ihr im Beitrag. 🙂

beatyesterday-garmin-fitness-tracker-sport_8309

#Beatyesterday: Garmin vívosmart 3 Fitness-Tracker

Erinnert ihr euch vielleicht noch an eure Neujahrsvorsätze? Wenn diese nichts mit Bewegung oder Sport zu tun haben, dann kann ich euch vielleicht jetzt ein bisschen Motivation geben. In Zusammenarbeit mit Garmin habe ich den vívosmart 3 Fitness-Tracker in meinem Alltag getestet und ich kann euch schon vorab verraten: NICHT mehr ohne ihn! Klein und unauffällig trage ich die vívosmart 3 den ganzen Tag über, sowohl beim Sport als auch bei meinen täglichen Doings. So kriege ich tägliche Informationen zu meinem Fitness-Stand, kann mein Stress-Level überwachen, Tagesziele wie bspw. 10 000 Schritte erreichen und auch meine Laufeffizienz steigern. Mit dem Fitness-Tracker kann ich also meinen Alltag mit kleinen Herausforderungen sportlicher und motivierter angehen. Übrigens ganz nach dem Motto „Beatyesterday“, welches ganz für Garmin steht. Dieses Mantra ist sozusagen meine tägliche Erinnerung, mein Gestern zu übertreffen! Eigentlich ganz einfach, oder?

beatyesterday-garmin-fitness-tracker-sport_8313

Sportlich aktiv mit der vívosmart 3

Ehrlich gesagt wollte ich schon immer mal einen zuverlässigen Fitness-Tracker haben, der meine Schritte oder auch Stockwerke, die ich am Tag geschafft habe, zählt. Ich finde, wenn man so eine Zahl vor Augen hat, ist es viel leichter in Bewegung zu bleiben. Als mein Tracker beispielsweise heute morgen während die Fotos für den Beitrag entstanden sind „nur 318“ Schritte angezeigt hat, wusste ich gleich: Es muss sich heute noch gut bewegt werden. Vor allem im Büro-Alltag vergisst man viel zu oft, seinem Körper etwas Gutes zu tun. So kann man auch ganz leicht Rückenschmerzen bekommen, da der Körper schließlich dafür ausgelegt ist, in Bewegung zu bleiben. Wie ihr vielleicht bereits wisst, gehe ich als Ausgleich zum Alltag unheimlich gerne Joggen. Ich weiß, viele werden jetzt den Kopf schütteln und sich denken „das ist doch normalerweise andersherum“, aber ich für meine Person muss leider gestehen, dass ich im Sommer immer in eine Art „sportliches Sommerloch“ aufgrund der Hitze verfalle und nur noch mit wenig Motivation Joggen gehe. Seit 2 Wochen teste ich nun die vívosmart 3 von Garmin – mit dieser Zusammenarbeit hatte ich auch die Hoffnung, dass ich so mein Sommerloch besiegen kann – und ich muss sagen, dass ich wirklich rundum zufrieden bin und der Fitness-Tracker mich dazu bringt, mich sportlich ganz neu herauszufordern. Meine Lauf-Strecke ist jetzt übrigens auch TROTZ Sommer länger geworden und ich würde behaupten, dass mein Training nun auch effizienter ist. Nach jedem Kilometer vibriert meine Uhr kurz und mein innerer Schweinehund möchte jedes Training übertreffen. 😉

beatyesterday-garmin-fitness-tracker-sport_8346

beatyesterday-garmin-fitness-tracker-sport_8322

Eigenschaften und Funktionen der Garmin vívosmart 3

Aber was verspricht uns die Uhr bzw. der Fitness-Tracker nun eigentlich alles? Neben dem Schritt-Zähler kann der Fitness-Tracker nämlich noch einiges mehr und das, obwohl er so klein und handlich ist. Was mir auf jeden Fall positiv aufgefallen ist, ist die Batterie-Leistung. Die Betriebsdauer hält tatsächlich bis zu 5 Tage, was für einen Fitness-Tracker wirklich eine ordentliche Leistung ist! Außerdem lässt sich die vívosmart 3 wirklich leicht bedienen. Weitere Fitness-Features sind:

  • VO2 Max, Fitness-Alter und Funktionen für Krafttraining
  • Überwachung von Stress- und Erholungsphasen über den ganzen Tagesverlauf
  • 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk mit der Elevate™-Technologie
  • Zusätzlich zur Schrittanzahl, Anzeige von hochgestiegenen Stockwerken, Kalorienverbrauch, Intensitätsminuten und Schlaf
  • Tragen beim Schwimmen und Duschen möglich (Daumen hoch!)

Wer sich übrigens zu lange nicht von der Stelle bewegt, der wird von er Uhr angetrieben sich zu bewegen. 😉 Durch eine kleine Vibration am Handgelenk weiß man, dass es Zeit ist aufzustehen und ein paar Schritte zu gehen! Für mich ist dieser Fitness-Tracker wirklich ein toller Begleiter im Alltag geworden, den ich nicht mehr missen möchte. Sowohl im Job, im Fitnessstudio, als auch im Schwimmbad lässt sich die vívosmart 3 super einsetzen und sieht dazu auch noch ziemlich stylisch aus. 🙂 Wer sich ebenfalls eine Garmin vívosmart 3 zulegen möchte, der kann sie HIER nachshoppen.

beatyesterday-garmin-fitness-tracker-sport_8317

beatyesterday-garmin-fitness-tracker-sport_8305

*Dieser Beitrag entstand in sportlicher Zusammenarbeit mit Garmin. Ganz lieben Dank. Das hat keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung.

Follow:

13 Kommentare

  1. 23. Juni 2017 / 14:14

    Hey Clara, ich überlege mir schon lange einen Fitnesstracker anzuschaffen und finde deinen Bericht daher sehr interessant. Wichtig wäre für mich auch, dass der Tracker wasserfest ist – daher ist das schon mal super 🙂 Cool fände ich, wenn es den Tracker noch in anderen Farben gäbe 🙂

    Liebe Grüße
    Rabea
    http://www.thegoldenkitz.de

    • 25. Juni 2017 / 23:31

      Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, liebe Rabea! Den Tracker gibt es tatsächlich noch in einigen anderen Farben. 🙂 Ich habe mich persönlich nur für eine dezente Farbe entschieden, da ich den Tracker schließlich als alltäglichen Begleiter dabei habe und er somit zu jedem Outfit passt. 🙂

  2. 25. Juni 2017 / 0:44

    Das glaube ich dir sofort, dass man mit so einem Tracker motivierter ist! 😊 Habe auch schon einmal darüber nachgedacht mir so einen Tracker zu kaufen, aber wollte mich erst noch einmal informieren!

    Sonnige Grüße,
    Eleonora my personal lifestyle blog

  3. 25. Juni 2017 / 12:29

    Ich habe schon viel von solchen Fitnesstrackern gehört und wäre auch nicht abgeneigt es mal auszuprobieren! Da ist die Motivation bestimmt gleich viel höher 🙂 Gute Review hast du da gegeben!

    Allerliebst
    Melina
    http://www.meliabeli.de

  4. 25. Juni 2017 / 15:05

    dein Beitrag kommt gerade recht liebe Clara! ich sche nämlich auch nach einem neuen Tracker, da der alte seinen Geist nach mehr als 1200 Kilometern endgültig aufgegeben hat!
    hatte die Vvosmart von Garmin auch schon auf dem Schirm 🙂

    hab einen schönen Sonntag,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

  5. 25. Juni 2017 / 17:14

    Ich überlege im Moment auch mir einen Fitness-Tracker zu kaufen, einfach um mal zu schauen wie aktiv man so ist bzw. ob die Selbsteinschätzung mit der Realität über ein kommt. Finde bei diesem Trecker besonders gut, dass man ihn auch beim Schwimmen tragen kann.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  6. 26. Juni 2017 / 11:56

    Danke für diesen tollen Beitrag über den Fitnesstracker,. Ich war schon lange am überlegen, ob ich mir ihn holen soll oder nicht.

    Liebste Grüße, Berna von paapatya’blog

  7. 26. Juni 2017 / 13:07

    Ich habe mir im Frühjahr auch einen Fitness Tracker zugelegt und war die ersten Tage wirklich super aktiv. Abends bin ich oft extra noch eine Runde laufen gewesen, um möglichst viele Schritte zu schaffen. Irgendwann ist der Fitness Tracker dann aber leider in der Schublade verschwunden. Aber ich muss schon sagen, dass der mich (wenn auch nur für kurze Zeit) auf jeden Fall sehr motiviert hat.

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
    Jana von bezauberndenana.de

  8. 27. Juni 2017 / 13:43

    Was für ein toller Fitness Tracker! Habe erst vor ein paar Tagen mit meinem Workout angefangen. Da wäre das Band ja genau das richtige 🙂

    xxx
    Ari

  9. 2. Juli 2017 / 18:39

    Ich liebe Fitness Tracker ♥ Ich hatte vor Jahren auch einen und muss mir bald einen neuen zulegen. Damit hat man wirklich alles so viel besser im Blick!
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

  10. 3. Juli 2017 / 15:25

    Hört sich super an liebe Clara,
    ih hatte vor einiger zeit mal das Fitbit, war ich nicht so mitzufrieden und momentan benutze ich meine Apple Watch als kleine Fitness Hilfe. Mich motiviert der Schrittzähler enorm und ich versuche immer in bewegung zu bleiben.
    Super Post
    Liebste Grüße
    Tascha
    http://www.taschasdailyattitude.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.