Pasta Classica von Hilcona: Tortelloni Quattro Formaggi mit Salbei Rezept | Food

In der Familie sind wir schon immer unglaubliche Pasta Fans gewesen. Wir haben zwar nicht
direkt italienische Wurzeln, aber mein Vater hat mal eine Zeit lang in Italien gelebt und uns
vielleicht auch gerade deshalb mit leckeren Pasta Gerichten großgezogen. Hinzu kommt, dass
mein Freund Italiener ist und so kommt es, dass wir wöchentlich verschiedene Pasta Gerichte auf
dem Teller haben. Für ordentlich Abwechslung gibt es dann auch unter anderem die leckere Pasta
Classica von Hilcona. Ich verrate euch meine Lieblingssorte und ein leckeres Rezept.

hilcona-pasta-classica-tortellini-quattro-formaggi-salbei-sosse_6166

In wenigen Schritten ein leckeres Pasta Gericht

Die Pasta Classica von Hilcona gibt es in mehreren Sorten. Meine zwei liebsten Sorten der Tortelloni Varianten sind ohne Fleisch: Tortelloni 4 Formaggi mit schwarzem Pfeffer und Tortelloni Ricotta e Spinaci mit Pinienkernen. Mit Fleisch gibt es dann beispielsweise die Tortelloni Carne mit getrockneten Tomaten. Die Hilcona Pasta Classica lässt sich besonders einfach zubereiten. Für mein Rezept braucht ihr nicht viele Zutaten und auch nicht viel Zeit. Höchstens einen riesigen Appetit auf leckere Pasta! 😉

hilcona-pasta-classica-tortellini-quattro-formaggi-salbei-sosse_6191

Was ihr braucht (für ca. 2 Portionen):

  • Hilcona Tortelloni 4 Formaggi mit schwarzem Pfeffer
  • Salbei
  • Pinienkerne
  • gehobelten Parmesan

Wie ihr vorgeht – schonend Garen für noch mehr Genuss:

  • Nehmt euch eine Pfanne zur Hand, ein halbes Glas Wasser und ein wenig Olivenöl und eine Prise Salz
  • Gießt das halbe Glas Wasser und das Olivenöl in die Pfanne
  • Darin lasst ihr die Pasta 2-3 Minuten garen
  • Für die Pasta mit Salbei müsst ihr nur Pinienkerne und kleingehackte Salbei Blätter in die Pfanne hinzugeben. Wer übrigens andere Lieblingszutaten hat, kann diese auch ganz einfach hinzugeben. Allerdings empfehle ich bei einer Füllung mit vier verschiedenen Käsesorten eher leichte Zutaten, damit der Geschmack sich noch besser entfalten kann. Die italienischen Wurzeln in meinem Bekanntenkreis betonen immer wieder, dass man bei gefüllten Tortelloni eher weniger Beilage haben sollte, um sich mehr dem intensiven Geschmack der Tortelloni widmen zu können
  • Ihr seht, in wenigen Minuten habt ihr die perfekte Pasta auf dem Teller. Jetzt könnt ihr die Pasta auf einen Teller geben und mit dem gehobelten Parmesan bestreuen. Guten Appetit!

hilcona-pasta-classica-tortellini-quattro-formaggi-salbei-sosse_6208

#besseresser mit Hilcona Pasta Classica

Hilcona verzichtet aufgrund des hohen Qualitätsanspruchs auf Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe. Ihr habt nun die Möglichkeit, Hilcona Produkttester zu werden und somit natürlich auch ein #besseresser! 😉 Bewerbt euch dazu vom 19.10. bis 01.11.2016 für den großen Hilcona Pasta Classica Produkttest auf freundin-trendlounge.de. Ich drücke euch die Daumen! Es lohnt sich. 🙂

hilcona-pasta-classica-tortellini-quattro-formaggi-salbei-sosse_6209

 

pasta-classica-hilcona-tortelloni-salbei-rezept

In freundlicher Zusammenarbeit mit Hilcona!

Follow:

12 Comments

  1. 19. Oktober 2016 / 9:15

    Hallöchen,
    das Rezept klingt klasse. Hatte zwei Sorten der Tortellini in der brandnooz Cool Box, aber wir haben sie noch nicht probiert. Dann wird es ja mal Zeit! 🙂

    Viele Grüße
    Bloody

  2. 19. Oktober 2016 / 9:34

    Yum Yum Yum! Clara, dieses Rezept klingt super gut und die Bilder sind der Hammer – da kriege ich sofort Hunger! Ich finde die Tortelloni Ricotta e Spinaci mit Pinienkernen klingen sehr lecker. Muss ich beim nächsten Einkauf mal die Augen für aufhalten.

    Liebe Grüße
    Rabea
    http://www.thegoldenkitz.de

  3. 19. Oktober 2016 / 9:48

    Die Pasta klingt wirklich suuper lecker, gerade mit deinem Rezept. Trifft genau meinen Geschmack. Und ich finde es super, dass Hilcona auf Geschmacksverstärker etc. verzichtet, auf sowas achte ich auch immer mehr! Ich glaube die muss ich dringend mal ausprobieren.
    LG
    Brini
    BrinisFashionBook

  4. 19. Oktober 2016 / 10:12

    Das sieht unglaublich lecker aus.
    Ohne Konservierungsstoffe und ohne Geschmacksverstärker klingt gut! 🙂

  5. 19. Oktober 2016 / 10:20

    Das klingt ja sehr gut 🙂
    Toll das auf Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker verzichtet wird 🙂
    Die muss ich unbedingt mal probieren.
    Danke für das tolle Rezept.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!
    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

  6. 19. Oktober 2016 / 11:16

    Oh man ich bin auch so ein totaler Pasta-Esser. An sich hat es mir die italienische Küche total angetan. Liegt vielleicht an meinem Namen – Farina bedeutet auf Italienisch „Mehl“ 😀
    Deine Version sieht total lecker aus, ich bin ein riesen Fan von Pinienkernen, hatte sie bis jetzt aber immer nur im Salat.
    Liebst,
    Farina

  7. 19. Oktober 2016 / 11:47

    Ich bin auch großer Pasta Fan, die Bilder sehen ja schon super aus. Werde ich auf jeden fall nachkochen 🙂
    Liebste Grüße
    Tascha
    taschasdailyattitude.blogspot.de

  8. 19. Oktober 2016 / 13:42

    Wow. sieht echt lecker aus !!

  9. 19. Oktober 2016 / 15:23

    Das sieht echt super aus! Auch wenn ich als Veganerin den Käse darin nicht esse, man kann die nicht veganen Zutaten ja ersetzen, muss ich mal ausprobieren 🙂
    Liebst, Lea
    http://leaandthediamonds.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.