5 Tipps für besseren Schlaf + Schlafzimmer Impressionen | Interior

Ein weiteres Update aus der neuen Wohnung in Berlin und zudem auch noch Tipps für einen besseren Schlaf – und das auch noch aus meinem Schlafzimmer! Natürlich ist in meinem Schlafzimmer noch einiges auszubessern, denn ich mag es lieber schlicht und ein wenig skandinavisch, aber das Herzstück steht: Mein Bett. Es dient mir nicht nur für einen ordentlichen Schlaf, sondern teilweise auch als Schreibtisch-Ersatz – kein Witz! Aber ganz ehrlich, wer arbeitet nicht gerne vom Bett aus? Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Dormando.*

schlafzimmer-impressionen-tipps-besseren-schlaf_2197

Schlafzimmer Impressionen – mein Ausblick aus dem Bett

Ein wenig lachen muss ich schon, wenn ich diese Zeilen schreibe. Aber der Ausblick aus meinem Bett, könnte nicht besser sein: TV und Klamotten von der Stange, was gibt es besseres? Im Schlafzimmer ist es mir besonders wichtig, eine gemütliche Atmosphäre mit dennoch schlichten Möbelstücken zu schaffen. Von daher habe ich nicht alle Kleidungsstücke in meinem Kleiderschrank verstaut (der wäre eh viel zu klein), sondern auch einige auf einer Kleiderstange untergebracht (es werden weitere folgen müssen;-)). Das macht die ganze Atmosphäre wohnlicher und auch gemütlicher und sieht trotzdem noch total stylisch aus. Der Fernseher gehört natürlich zur Wohlfühl-Atmosphäre dazu – manchmal muss man einfach abends im Bett liegen, abschalten und die Glotze anmachen! Damit der Ausblick perfekt ist, habe ich oft frische Blumen in meinem Schlafzimmer stehen – die duften nicht nur wunderbar, sondern sehen dazu auch noch fabelhaft aus!

schlafzimmer-impressionen-tipps-besseren-schlaf_2198

schlafzimmer-impressionen-tipps-besseren-schlaf_1779

Bettwäsche und Kissen als Wohlfühl-Faktor Nummer 1

Ihr kennt das sicherlich: Wenn man sein Bett neubezogen hat, möchte man am liebsten nur noch eins: sich reinlegen, aber nur in einem neuen (gewaschenen) Pyjama, damit die frische Bettwäsche ja nicht wieder schmutzig wird! Wieso wir so denken? Gute Frage! Aber vielleicht denken wir so auch nur unterbewusst, weil wir an einen besseren Schlaf denken. Mit meiner neuen Bettwäsche aus reiner Baumwolle und meiner hübschen PiP Nackenrolle* von Dormando ist das auf jeden Fall eine Leichtigkeit. Ich hatte ja bereits erwähnt, dass ich es schlicht mag: Die Naturfarbene Bettwäsche passt genau deshalb super zu meinem hölzernen Bett. Jedoch brauche ich auch immer einen Eyecatcher und da kam die Nackenrolle von PiP ins Spiel. Glaubt mir, die sind einfach große klasse, wenn es darum geht einen besseren Schlaf zu haben. Bei Dormando gibt es auf jeden Fall eine große Auswahl verschiedenster Muster und ich konnte mich kaum entscheiden. Meiner Mutter haben wir gleich noch ein schönes Nackenkissen in diesem Design bestellt, perfekt für einen gesunden Schlaf! Und da ich so viel über Schlafen und Gemütlichkeit schreibe, möchte ich euch natürlich noch meine persönlichen Tipps für einen besseren Schlaf geben.

5 Tipps für einen besseren Schlaf

  1. Macht es euch gemütlich. Wer sich unwohl in seinem Schlafzimmer fühlt, der wird gleich merken, dass ihm das Einschlafen schwer fällt. Ich kann zwar nicht gut mit vielen Kissen schlafen, habe aber doch einige am Rande meines Bettes und fühle mich so gleich viel wohler. Die richtige Bettwäsche und das regelmäßige Austauschen machen da natürlich auch einen großen Unterschied. Am liebsten schlafe ich mit reiner Baumwollbettwäsche.
  2. Macht euch locker, denkt an was Schönes! Kein Witz, diesen Tipp habe ich damals von einer Schulfreundin in einem Landschulheim bekommen. Ich konnte dort immer schlecht einschlafen und habe mir anstatt den Tag Revue passieren zu lassen, schöne Dinge ausgemalt, die vielleicht auch in Zukunft passieren könnten. Das hilft mir unglaublich, wenn ich nicht über den Tag oder die Woche nachdenken möchte, oder aufgeregt bin.
  3. Zieh den Stecker! Lass elektronische Geräte weg. Kein Witz, auch wenn es mir als Blogger super super schwer fällt: Circa eine Stunde vor dem Schlafen gehen sollte man auf Handy, Fernseher, Laptop und Co. verzichten. Ist ja auch eigentlich logisch oder? Helles Licht (los, los, Rollos oder Gardinen vor’s Fenster!) sollte der Organismus sowieso vor und während dem Schlafen vermeiden. Da muss wohl Technik auch wegbleiben.

  4. Heiße Milch mit Honig oder heißes Bad. Der Körper liebt Wärme und vor allem vor dem Schlafen gehen. Wenn ich nicht einschlafen kann, dann mache ich mir meistens eine heiße bzw. warme (Soja-) Milch mit Honig. Das schmeckt nicht nur lecker, sondern ist auch noch ein absoluter Geheimtipp für einen besseren Schlaf. Ein heißes Bad vor dem Schlafen gehen kann da natürlich auch gut weiterhelfen!
  5. Finde heraus, welcher Schlaf-Typ du bist. Ob auf dem Rücken, auf der Seite, oder auf dem Bauch: Welcher Schlaf-Typ bist du? Sobald du das herausgefunden hast, wird einem besseren Schlaf nichts mehr im Wege stehen. Wieso? Es gibt beispielsweise extra Kissen für die verschiedenen Schlaftypen. Ich schlafe schon lange Zeit auf dem Rücken, weshalb ein Nackenkissen oder eine Nackenrolle für mich die optimalsten Kissen-Sorten sind. So beuge ich (außer mit einer guten Matratze) auch übrigens Rückenschmerzen vor. Menschen, die auf dem Bauch schlafen, sollten beispielsweise dünne und sehr flache Kissen nutzen. Menschen, die auf der Seite schlafen, sollten sich stärke Kissen zulegen, um die Lücke zwischen Ohr und Schulter auszufüllen. Man sollte sein Schlaf-Kissen übrigens auch alle 12 bis 18 Monate auswechseln, sonst können sich beispielsweise Staubmilben bemerkbar machen.

schlafzimmer-impressionen-tipps-besseren-schlaf_2164

schlafzimmer-impressionen-tipps-besseren-schlaf_2161

Ich hoffe meine Tipps für einen besseren Schlaf und meine Schlafzimmer Impressionen haben euch gefallen! Ich freue mich nun schon, heute Abend wieder ins Bett zu steigen! Mehr Impressionen aus meiner Wohnung in Berlin gibt es hier

 

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Dormando. Sowohl Nackenrolle als auch Bettwäsche wurden mir zur Verfügung gestellt. Zudem wurde ich dementsprechend vergütet. Das beeinflusst jedoch nicht meine persönliche Meinung. Vielen lieben Dank!

Follow:

7 Kommentare

  1. 19. August 2016 / 10:03

    Sehr hübscher Post! Dein Schlafzimmer sieht sehr schön aus! Danke für die guten Tipps!
    Liebe Grüße
    Susi

    • fashionvernissage
      21. August 2016 / 17:05

      Vielen lieben Dank, Susi. 🙂

  2. 19. August 2016 / 11:24

    Dein Schlafzimmer sieht auf jeden Fall super gemütlich aus, der Punkt ist also definitiv schon einmal erfüllt zum gut schlafen. Die Bettwäsche passt echt toll zum Bett und dem restlichen Zimmer. Und ein Fernseher muss bei mir auch immer im Schlafzimmer sein 😉
    LG
    Brini

    • fashionvernissage
      21. August 2016 / 17:05

      Danke Liebes! 🙂 Ich finde die Bettwäsche auch total toll! Es wirkt einfach total gemütlich <3

  3. 19. August 2016 / 11:32

    Dein Schlafzimmer sieht super schön aus. Das skandinavisch angehauchte gefällt mir besonders gut.
    Das mit den verschiedenen Kissen für unterschiedliche Schlaftypen ist wirklich enorm wichtig, doch den meisten ist das gar nicht so bewusst. Toll, dass du das Thema ansprichst. 🙂

    • fashionvernissage
      21. August 2016 / 17:06

      Danke liebe Jule, das freut mich sehr zu lesen. 🙂 Ja, auf jeden Fall! Spätestens wenn man nach dem Schlafen Rückenschmerzen hat, sollte man sich darüber Gedanken machen. 😀

  4. 3. September 2016 / 18:49

    Das ist ein sehr gemütliches Schlafzimmer! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.