10 Tipps Kopenhagen | Travel: Copenhagen

Kunterbunte Mischung . Das war mein erster Eindruck von Kopenhagen. Ich konnte die Stadt zuerst gar nicht richtig zuordnen. Gefällt sie mir nun oder nicht? Was sagt der Bauch? Bauch sagt: Hier könntest du dich auch auf Dauer wohl fühlen. Kopf sagt: Die Fahrradfahrer würden dich spätestens nach einer Woche umgenietet haben. Aber was ist eigentlich das kunterbunte an der Stadt? Vielleicht können euch meine Bilder da ein wenig weiterhelfen. Die Stadt und auch die Menschen dort vermitteln so viele Eindrücke – deshalb nun 10 Tipps Kopenhagen von mir für euch!

IMG_5619

  1. Unterkunft: Kopenhagen ist teuer. Das ist eine Tatsache und das habe ich vor Ort auch gut genug mitbekommen. Auf der Suche nach einem Hotel, Hostel oder einer Unterkunft wurde schnell klar: Airbnb muss ran. Das schöne daran ist: So kriegt man nicht nur einen Einblick in das Stadtleben, sondern auch in das Leben eines Kopenhageners. Wirklich empfehlenswert und macht auch ordentlich Spaß. Meine Unterkunft kann ich nur weiterempfehlen und sie war um einiges günstiger als ein Hotel/Hostel.
  2. IMG_5636Dänische Kronen: Nachdem wir in Kopenhagen angekommen sind und unsere Koffer geholt haben sind wir erstmal das Geld umtauschen gegangen. Ich würde euch raten das an einem Bankautomaten (die gibt es am Flughafen) zu machen. Die Gebühren sind sehr gering, aber ihr kriegt nun mal genau das wieder was euer Euro auch wert ist. Keine blöden Abzocken!
  3. Reisemittel: Vom Flughafen oder auch von einigen Sehenswürdigkeiten und der Innenstadt könnt ihr die Linie 5A nehmen. Ein Bus, der wahrscheinlich auch der Hauptbus dort ist. Leer wird er nie sein. Auch die Metro wird euch in die Innenstadt bringen. Nehmt die M2 zu Norreport St. und von da aus erreicht ihr alles!
  4. Essen: Das Essen dort ist teuer. Aber was ich euch wirklich empfehlen kann – (zumindest den Burger-Liebhabern unter euch) – Bronx! Wir waren im Stadtteil Norrebro essen. Nicht nur schön anzuschauen, sondern auch super lecker! Ansonsten immer fleißig Brote schmieren und ein wenig Obst oder den ein oder anderen Schokoriegel mitnehmen und keiner wird verhungern. TIPP: Unbedingt einen Rucksack mitnehmen! Auch in Kopenhagen wird gerne gestohlen.
  5. Fortbewegung: Leiht euch ein Fahrrad, lauft zu Fuß oder nehmt den Hopp on and off Bus. Wirklich – es lohnt sich. Die Stadt ist nicht allzu groß. Ich bin beispielsweise alles zu Fuß abgelaufen und habe so VIEL VIEL mehr gesehen. Klar, ein Fahrrad hätte es auch getan, aber ganz ehrlich? Ich wäre bei dem Verkehr (es sind sicherlich 212897312448 Fahrräder unterwegs) umgekommen.IMG_5651
  6. Sightseeing: Bevor ich nach Kopenhagen bin, habe ich mich null über die Attraktionen informiert. Klar, dass Thomas Andersen dort sein Unwesen getrieben hat, das wusste ich. War auch sicherlich ein sehr interessanter Aspekt, aber was gibt es dort eigentlich zu sehen? Der Kanal Nyhavn ist sicherlich für die meisten Touris ein Muss. Auch ich war dort, mehr aus Zufall, aber hey. Mir hat es ebenfalls gefallen, aber es gibt doch sicherlich noch mehr zu sehen, als eine Reihe bunter Häuser? Klar! meine Highlights: Der Botanische Garten, Stroget (hier kannst du Shoppen!!!), die kleine Meerjungfrau (der Spaziergang lohnt sich – es gibt noch viel mehr drumherum zu sehen), Schloss Amalienborg und das ARKEN Museum für moderne Kunst.IMG_5652
  7. Deals: Wer wirklich vor hat, viel zu sehen und in viele Museen zu gehen, dem empfehle ich die Kopenhagen Card (hier).
  8. Kopenhagen-Insider: Unsere Vermieterin hat uns auf jeden Fall Elmegade in Norrebro und Frederiksberg empfohlen. Elmegade war super zum Shoppen, aber auch zum Anschauen. Ein sehr dynamischer und junger Stadtteil. Es lohnt sich!IMG_5625
  9. Fakt: Lego kommt aus Dänemark. Und das Legoland ist auch dort – und zwar in Billund. Wer war da? Genau – das Spielkind – und zwar ich! Auf jeden Fall ein Kindheitstraum der in Erfüllung gegangen ist.
  10. Gutes Wetter: Nutzt es aus! Denn Kopenhagen bietet auch einige Strände. Der Amager Strandpark ist zwar künstlich angelegt, aber sicherlich einen Besuch wert. Also packt die Badesachen ein und genießt einen sonnigen Strandurlaub in Kopenhagen!


IMG_5674

10-tipps-kopenhagen-reise-travel-reiseblog-fashionvernissage

 

 

 

Folge:

15 Kommentare

  1. Laura
    4. Mai 2015 / 19:30

    Wirklich wunderschöne Fotos und ein toller Reisepost 🙂 Ich war noch nie in Kopenhagen und möchte dort unbedingt mal hin. Weil ich aber generell noch nie in Skandinavien war, steht natürlich Stockholm an erster Stelle. Am liebsten würde ich eine wochenlange Rundreise machen und alle Städte gleich anschauen 🙂

    Liebst ♥ Laura von http://www.diamondsandcandyfloss.com
    PS: aktuell kannst du auf meinem Blog eine wunderhübsche goldene Halskette von Pippa&Jean gewinnen!
    Vielleicht magst du ja vorbeischauen 🙂

  2. 5. Mai 2015 / 14:14

    Wow, das hört sich wirklich toll an. Ich bin im Sommer wahrscheinlich auch dort und freue mich sehr über deine ganzen Tipps. Die Bilder sind traumhaft schön geworden 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    http://measlychocolate.blogspot.de

  3. Izabela
    6. Mai 2015 / 12:30

    Wow, so tolle Bilder – Kopenhagen war nie ein Ziel für mich, doch ich sehe, es ist eine tolle Stadt. Und danke für deine vielen, wirklich schön geschriebenen Tipps. Ich liebe Airbnb ja über alles! 🙂

    Liebe Grüße,
    Iza vom Reiseblog http://unsettled-destination.de

  4. 6. Mai 2015 / 12:49

    Sehr schöne Fotos <3 Und die Tipps hören sich super an und sind auch sehr schön geschrieben! Kopenhagen steht schon ein ganzes Weilchen auf meiner Liste, möchte es dieses Jahr unbedingt noch dorthin schaffen 🙂
    xx Ama

    PHUCKITFASHION

  5. 6. Mai 2015 / 13:00

    Sehr schöne Fotos! Klingt auf jeden Fall interessant! Strände und Kultur (tolle Sehenswürdigkeiten) sind eine sehr gute Kombi 😉

    LG, Tina

  6. 6. Mai 2015 / 15:25

    Wow, nach Kopenhagen möchte ich auch unbedingt nochmal. Deine Tipps werde ich mir mit Sicherheit zu Herzen nehmen. Tolle Fotos und toll geschrieben!
    Liebe Grüße
    Goldie von http://www.itsgoldie.de

  7. 22. Mai 2015 / 22:13

    Also ich finde, dass es sich gerade in Dänemark total lohnt, das Fahrrad mitzunehmen. Da kommt man am besten voran, weil es schöne Radwege gibt und alles so flach ist. In Kopenhagen war ich allerdings noch nicht. 🙂
    liebst Elisabeth-Amalie

  8. Sandra
    4. Januar 2016 / 21:10

    Schöner Post 🙂 Ich war noch nie in Dänemark, aber habe mir die Universitäten wegen meines Masters heute erst angeschaut. Würde gerne im Ausland studieren und Kopenhagen war vom Bauchgefühl her meine erste Idee. Falls ich angenommen werde oder einmal zum Urlaub hinfahre, werde ich deine Tipps auf alle Fälle beherzigen 🙂

    • fashionvernissage
      5. Januar 2016 / 14:29

      Ich danke Dir liebe Sandra! Ach wie schön – das wäre doch mal was! Kopenhagen ist vor allem eine wirklich tolle und aufregende Stadt, auch ich werde dieses Jahr dort wieder hinreisen. 🙂 Ich drücke Dir die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.