Sehenswürdigkeiten Brügge: Belgiens schönste Städte | Travel

Nachdem ich euch in meinem letzten Brügge Post, 5 Tipps für diese tolle Stadt gegeben habe, möchte ich heute einige Sehenswürdigkeiten ein wenig genauer unter die Lupe nehmen. Wir waren gerade mal für ein Wochenende in der Stadt, doch das reichte voll und ganz aus, um erste Eindrücke zu bekommen und die bekanntesten Sehenswürdigkeiten abzuklappern. Wenn ich ein weiteres Mal nach Brügge fahren sollte, kann ich mich auf die ganzen geheimen Tipps konzentrieren und die Stadt noch ein wenig ausführlicher erkunden.

brügge-sehenswürdigkeiten-tipps-reisen-travelguide-travelblog-berlin-köln_0931

1. Grachtenfahrt in Brügge: Die besondere Sightseeing Tour

Wer Brügge aus anderen Blickwinkeln sehen möchte, der sollte unbedingt eine Grachtenfahrt machen. Abgesehen davon, dass der Preis von 10 Euro pro Person, sich eher lohnt, als eine lahme Busfahrt für 20 Euro pro Person: Die Perspektiven und außerordentlich schönen Fassaden kann man nur mit einer Fahrt durch die Grachten so schön und ausführlich bewundern. Aber Vorsicht! Teilweise sind die Brücken so niedrig, dass man den Kopf zur rechten Zeit einziehen muss, um nicht völlig verdaddelt das Boot wieder zu verlassen! Die fast malerische Stadt hat übrigens ganze 5 Anlegestellen, die von 10 – 18 Uhr geöffnet sind, so dass man sich nicht zur Bootsfahrt stressen muss, sondern ganz spontan entscheiden kann.

brügge-sehenswürdigkeiten-tipps-reisen-travelguide-travelblog-berlin-köln_1235brügge-sehenswürdigkeiten-tipps-reisen-travelguide-travelblog-berlin-köln_0927

2. Der Beginenhof – Kloster für Benediktinerschwestern

Der Beginenhof wurde im 13. Jahrhundert als „Fürstliche Beginenhof Ten Wijngaarde“ gegründet. Er wird zwar nicht mehr von Beginen bewohnt, dafür aber von Benediktinerschwestern. Der Hof ist wirklich zauberhaft, vor allem die gut erhaltenen weißen Häuschen im wunderschönen Innenhof haben mich sehr beeindruckt. Der Eintritt in den Hof ist sogar kostenfrei und das Beginen Haus zu betreten kostet gerade mal 2 Euro.

brügge-sehenswürdigkeiten-tipps-reisen-travelguide-travelblog-berlin-köln_1214

3. Grote Markt in Brügge – die zentrale Mitte der Sehenswürdigkeiten

Vom Marktplatz aus, könnt ihr so einige Sehenswürdigkeiten abklappern. Der Grote Markt liegt in der Altstadt von Brügge und ist mit seinen wundervollen neugotischen Bauten ein totaler Hingucker und ein richtiges Highlight, wenn man sich in einem Café dort niederlässt und einfach nur ganz entspannt Menschen beobachtet. Es gibt eigentlich keinen Weg am Marktplatz vorbei und von dort aus könnt ihr bspw. auf den Belfried steigen, den ich euch im letzten Post vorgestellt habe, oder das Historium besuchen.
brügge-sehenswürdigkeiten-tipps-reisen-travelguide-travelblog-berlin-köln_1004

4. Historium Brügge: 7 historische Themenräume

Im Historium erwarten euch Film, Musik, Kulissen und tolle Effekte, die euch als interaktive Ausstellung Informationen über das tägliche Leben im 15. Jahrhundert zeigen und euch Brügge und die Geschichte der Stadt noch ein wenig näher bringen. An die Museumsräume ist eine Panorama-Terrasse angeschlossen, von der man einen wunderbaren Blick auf den Marktplatz haben kann. Viele Touristen trinken im Duvelorium ein leckeres belgisches Bier oder kaufen sich im Shop handgefertigte belgische Schokolade als Souvenir.

brügge-sehenswürdigkeiten-tipps-reisen-travelguide-travelblog-berlin-köln_1216

5. Shoppen als Sehenswürdigkeit – mein Highlight

Und wer nicht so gerne Museen sehen oder eine Milliarde Treppenstufen erklimmen will, dem kann ich das Shoppen in Brügge auch sehr ans Herz legen. Die kleinen Straßen laden zu einem tollen und vor allem gemütlichen Shopping-Erlebnis ein: keine riesige Shopping-Mall und kein Gedrängel. Souvenirs, Klamotten, schöne Trödelmärkte mit einzigartigen Schnäppchen direkt an den Grachten – ihr merkt, Brügge wurde mir immer sympathischer.

brügge-sehenswürdigkeiten-tipps-reisen-travelguide-travelblog-berlin-köln_1014

Hand aufs Herz, Brügge hat noch einiges mehr zu bieten, was ich in der kurzen Zeit gar nicht alles entdecken konnte, wie beispielsweise das Rathaus und direkt daneben die Heilig-Blut-Basilika, wo angeblich der Legende nach, ein flandrischer Graf von einem Kreuzzug nach Jerusalem einige Tropfen des Blutes Jesu mitgebracht hat, welches angeblich in einer kleinen Flasche verschlossen in der Basilika aufbewahrt wird. Außerdem gibt es noch die Liebfrauenkirche zu sehen oder das Biermuseum für die richtigen Feinschmecker unter euch. 😉

 

 

Folge:

4 Kommentare

  1. 9. Juni 2016 / 21:27

    Sehr schöne Eindrücke, die du da gesammelt hast. Die Bilder sehen toll aus, auf jeden Fall ein sehenswerter Ort <3

    LG Gilda
    http://www.itsgilda.com

  2. 10. Juni 2016 / 8:39

    Oh wow wie toll! <3
    Da war ich tatsächlich noch nie, aber sieht klasse aus! 🙂
    Werd mir deine Tipps mal speichern.

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange
    http://www.belle-melange.com

  3. 10. Juni 2016 / 13:36

    Ich fand deinen ersten Brügge Post schon super schön, besonders die schönen Bilder verleiten einen dazu, selbst einmal dort hinzureisen 🙂 Dieses Jahr stehen bei mir auch noch einige Reisen an, auf die ich mich wirkliche sehr freue 🙂 Shoppen darf bei mir bei einer Städtereise auch nie zu kurz kommen 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    Measlychocolate by Patty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.