Bus-Tour von Spanien (Sevilla), über Gibraltar, nach Marokko und Tipp gegen Reiseübelkeit

{Enthält Werbung} Vielleicht hatte es der ein oder andere von Euch schon auf meiner Insta-Story gesehen, ich habe eine gute Freundin von mir in Sevilla besucht und mit ihr zusammen eine Bus-Tour inklusive Fährfahrt nach Marokko gemacht. Die Stopps der Reise waren Gibraltar, Chefchaouen, Tetuan, und Tangier. Ihr könnt Euch vorstellen, wir haben einiges gesehen, saßen aber auch ein Weilchen im Bus und mussten dann auch erstmal von Spanien nach Marokko mit der Fähre fahren. Deshalb habe ich heute auch noch einen Tipp für Euch gegen Reiseübelkeit parat!

bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_7983

Bus-Tour von Sevilla nach Gibraltar

Wenn eine Reise nach Sevilla oder beispielsweise auch nach Marbella geplant ist, dann empfehle ich unbedingt von dort aus auch einen Abstecher in Gibraltar zu machen. Wir haben Gibraltar während eines Wochenend-Trips auf dem Weg nach Marokko besucht (das Ganze wurde von „We Love Spain“ organisiert). Wir sind morgens von Sevilla aus mit dem Bus gestartet. Auf dem Weg nach Marokko haben wir nach ca. 2,5 Stunden Busfahrt einen Zwischenstop in Gibraltar gemacht. Gibraltar sollte man unbedingt mal besucht haben, denn obwohl es im Süden von Spanien liegt, gehört es zum Vereinigten Königreich. Gibraltar ist das einzige der 14 britischen Überseegebiete, das Mitglied der Europäischen Union ist. Es besteht allerdings ehrlich gesagt ausschließlich aus der gleichnamigen Stadt. Eine weitere Besonderheit ist mit Sicherheit das „Gorham’s Cave Komplex“ im „Rock of Gibraltar“, welches 2016 sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Hier könnt ihr beispielsweise Affen in freier Wildbahn herumturnen sehen – und das auch noch in Europa! 😉

bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_8000

Von Gibraltar nach Tétouan, Marokko – Fährfahrt und Vomex A gegen Reiseübelkeit

Mit dem Bus ging es auch schon weiter nach Algeciras, von wo aus wir die Fähre nach Ceuta (Afrika) genommen haben. Die Fährfahrt hat ca. 1 Stunde gedauert. Neben dem ganzen Busfahren kann das dann doch schnell schon mal für den Körper und vor allem Magen „zu viel“ werden. Bei einigen Wasseraufschlägen hat sich mir förmlich auch der Magen umgedreht. 😉 Für solche Reisen empfehle ich gerne auch mal Vomex A Reise, ein freiverkäufliches aber apothekenpflichtiges Mittel, welches super gegen Reiseübelkeit jeglicher Art hilft. Wem beispielsweise schon bekannt ist, dass er üblicherweise an Reiseübelkeit leidet, der kann Vomex A auch schon präventiv einnehmen. Die Weiterfahrt mit dem Bus von Ceuta nach Tétouan würde so natürlich deutlich erleichtert werden. 😛

bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_0550 bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_6949

bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_7172

bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_8015

Tangier, Chefchauen (Die blaue Perle) und marokkanisches Fantasy Dinner in Tétouan

Ausgeschlafen ging es am nächsten Tag für uns wieder mal in den Bus – auf nach Tangier, weiter in den Norden von Marokko. Hier gab es die Möglichkeit für die Gruppe, am Strand Kamele zu reiten. Von dort aus ging es dann auf eine etwas längere Busfahrt in die wirklich wunderschöne Bergstadt Chefchauen. Die Stadt ist wirklich atemberaubend schön, denn die Gebäude sind größtenteils in Blau und Weißtönen gehalten und für Blogger wahrscheinlich mit Abstand ein großartiger Instagram-Schnappschuss. 😉 Aufgrund ihrer blauen Farbe wird Chefchauen deshalb auch „Die blaue Perle“ (engl. „the blue pearl“) genannt. Von dort aus ging es für uns dann zurück nach Tétouan – wo wir ein wirklich zauberhaftes „Fantasy Dinner“ ganz auf marokkanische Art erlebt haben.

bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_8008bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_7036 bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_7038 bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_7032

Tétouan Tour und Besuch in marokkanischer Apotheke und Rückfahrt mit Fähre und Bus nach Sevilla

Unser letzter Tag in Marokko war angebrochen. Es ging für ein wenig Sightseeing nach Tétouan, wo wir nicht nur den Königspalast bestaunen konnten, sondern gleichzeitig auch noch einer typisch marokkanischen Pharmazie einen Besuch abgestattet haben. Hier haben wir gleichzeitig auch noch einige Produkte vorgestellt bekommen und konnten uns mit pflanzlichen Mitteln gegen Kopfschmerz, Verspannungen oder auch mit Tee und Gewürzen eindecken. Die Erfahrung in der Pharmazie war wirklich toll und sehr interessant. Hier gab es auch für mich eine wirklich angenehme Rückenmassage. 😛 Danach ging es auf den Markt von Tétouan – in die engen Gassen, wo einige Läden trotz Ramadans extra für Touristen geöffnet hatten. Wer schon mal in Marokko war (vor allem in Marrakesch), der kennt mit Sicherheit das Gedrängel in der Medina, also in der Stadtmitte. Hier wird man als Touri ganz schön beansprucht, denn wirklich JEDER Einheimische möchte Dir am liebsten den ganzen Laden verkaufen! 😉 Nachdem sich alle mit ein paar Souvenirs ausgestattet hatten, ging es auch schon wieder los in den Bus und wir machten uns auf dem Heimweg. Grenzüberfahrt und Fährfahrt inklusive. Ich sag’s Euch, ein Abenteuer schlichtweg! Doch auch wer von Reiseübelkeit geplagt wird, hat wirklich gute Möglichkeiten bei einer solchen Reise mitkommen zu können.

bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_7066.JPG bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_7062.JPG bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_7059.JPG bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_7056.JPG bus-tour-spanien-marokko-gibraltar-reiseblog-travelblog-reiseübelkeit-tipps-road-trip_7052

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Vomex. Dies hat keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung.

Follow:

2 Kommentare

  1. 7. August 2017 / 11:56

    Meine Liebe, das klingt wirklich toll! Sevilla steht auch noch auf meiner Liste und will bereist werden. Die Idee mit der Busreise finde ich wirklich toll, denn ich liebe es im Urlaub auch einmal herum zu reisen. Es hat lange gedauert aber ich habe mich von der typischen Strandurlauberin hin zur Abenteurerin entwickelt und ich liebe es.
    Gibraltar ist für mich ein besonderer Ort an den ich auch unbedingt noch muss, da er mich sehr an meinen Großvater erinnert!

    xo Rebecca
    http://pineapplesandpumps.com/

  2. 8. August 2017 / 10:56

    ich freue mich endlich von deiner tollen Reise zu lesen, das will ich auf jeden Fall auch mal nachreisen! Und ein Mittel gegen Reiseübelkeit sollte man glaube ich auf jeder Reise dabei haben – lange Busfahren oder gerade Fähren können wirklich schwierig manchmal sein!
    LG
    Brini
    http://www.brinisfashionbook.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.