Urlaub an der Mosel: Romantik Jugendstilhotel Bellevue, Traben-Trarbach

{Pressereise} Lust auf eine kleine Auszeit? Die Mosel-Region eignet sich hervorragend, um ein paar Tage Entspannung genießen zu können. Wir haben uns im August eine kleine Auszeit in Traben-Trarbach an der Mittelmosel im Jugendstilhotel Bellevue gegönnt. Auf dem Programm standen: Die Mosel-Region näher kennenlernen, Wellness, Entspannung und das leckere Essen genießen. Das Wetter hatte uns diese Tage über aber auch verwöhnt. Seht selbst. 🙂

urlaub-mosel-region-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8965

Romantik Jugendstilhotel Bellevue in Traben-Trarbach

Wart Ihr schon mal an der Mosel? Oder wohnt Ihr eventuell sogar dort? Wenn Ihr der Mosel und dem wunderschönen Traben-Trarbach mal einen Besuch abstatten wollt, dann empfehle ich Euch einen Halt im Romantik Jugendstilhotel Bellevue. Ein wahnsinnig schönes Hotel mit super freundlichem und zuvorkommenden Personal, einem tollen Wellness-Angebot und einer guten Ausgangslage für Fahrradtouren rundum die Mosel. Zusammen mit Anna habe ich dort ein paar wirklich schöne Tage im August verbracht und möchte Euch deswegen nicht nur das Hotel ein wenig näher bringen, sondern Euch auch einige Ausflugs-Tipps für die Mosel-Region geben. Im Jugendstilhotel Bellevue seid Ihr jedenfalls für eine entspannte Auszeit gut aufgehoben!

urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger

Juniorsuite im Haus Havenstein mit Balkon zur Mosel

Das Romantik Jugendstilhotel Bellevue verfügt über insgesamt 68 Zimmer, Juniorsuiten, Suiten und Appartements und ist durch verschiedene Innenarchitekten sehr individuell und aufregend gestaltet. Unser besonderes Highlight waren auf jeden Fall die vielen verschiedenen Dachterrassen. Das Bellevue hat nicht nur Zimmer im Haupthaus, sondern auch in den Dependancen entlang der Moselpromenade – in unmittelbarer Nähe zum Hotel. Besonders praktisch: Einige der Appartements sind über eine Brücke direkt an das Haupthaus angeschlossen – diese haben wir beispielsweise für unsere kleinen Wellness-Auszeiten genutzt. Anna und ich waren in einer Juniorsuite untergebracht, in der wir uns ein paar wundervolle Tage machten. Diese hatte nicht nur alles was das Herz eines Reisenden begehrt, sondern dazu noch einen wunderbar großen Balkon mit Blick auf die Mosel und die Landschaft. Neben den Highlights wie einem kleinen begehbaren Kleiderschrank, einer Whirlpool Eckbadewanne, einer Regenwalddusche und SKY-TV, gab es natürlich noch ein sehr gemütliches Doppelbett, eine gemütliche Sofa-Ecke und für mich super wichtig: Schreibtisch und schnelles WLAN. Unser morgendliches Frühstück nahmen wir im Haupthaus ein. Das große Frühstücks-Buffet war wirklich für Jedermann ausgelegt – von herzhaft bis süß, hier konnte man sich ordentlich für den Tag stärken, bevor es zu den verschiedenen Wellness-Treatmens ging. 😉

urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8807 urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8803

Highlight während unseres Aufenthalts: „Weingut des Monats“ – mit Eröffnungsabend und 5-Gang-Menü

Anna und ich hatten zudem ein wenig Glück, denn wie es der Zufall so wollte, waren wir genau zu dem Zeitpunkt im Bellevue, als das Weingut des Monats im Restaurant „Belle Epoque“ gekürt wurde. Das hieß für uns: Jede Menge Wein, ein abgestimmtes 5-Gang-Menü und ein rundum gelungener Abend. Ein paar Eindrücke der leckeren Speisen des Küchenchefs Matthias Meurer und dem dazu passenden Wein des Weingutes Max Ferd könnt Ihr in der Bildcollage sehen. Es war uns wirklich eine Freude bei dieser exklusiven Veranstaltung dabei sein zu dürfen – abgesehen davon, dass das 5-Gang-Menü in der Kombination mit den Weinen ein wirkliches Träumchen war. Wer einen solchen Abend nicht entgehen lassen möchte: Der jeweilige Eröffnungsabend ist zum Preis von 98,00 Euro pro Person buchbar (inkl. 5-Gang-Menü, präsentierte Weine, Mineralwasser und Kaffee).
urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8810
urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8962 urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger-weingut

Tipps für Traben-Trarbach und Umgebung

Das wirklich zuvorkommende Personal aus dem Hotel hat uns bei unserer kleinen Sightseeing Planung rundum die Mosel stets weitergeholfen. So haben wir unseren ersten Nachmittags-Abstecher am Ankunftstag ins unweit entfernte Café „Blume und Kalkreuth“ gemacht. Für uns das absolute Highlight: Die jungen Inhaber sind waschechte kölsche Jungs – und da auch wir aus dem Rheinland kommen und ich wie Ihr bereits wisst, einige Zeit selbst in Köln gelebt habe, konnten wir uns die leckeren Törtchen und Tartelettes nicht entgehen lassen. Glaubt mir; sie haben genauso geschmeckt, wie sie auf dem Bild aussehen. Einfach himmlisch! 🙂

urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8752

Aber auch Traben-Trarbach als Stadt an sich ist einfach wunderschön. Die Stadt kam um die Jahrhundertwende durch den eifrigen Weinhandel zu Reichtum und überzeugt somit mit dem sogenannten „Untergrund“ – den aneinanderreihenden großen Weinkellern – und den prachtvollen Jugendstilvillen, wovon einige als Unterkunft dienen. Die Keller kann man besichtigen und hier scheint wohl der absolute Geheimtipp zu sein, unbedingt mal um die Weihnachtszeit vorbeizuschauen und den „Wein-Nachts-Markt“ zu besuchen. Ich glaube Traben-Trarbach wird Anna und mich also ganz bald wiedersehen. 😉

urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8882 urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8828 urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8812

Wanderlustige aufgepasst! Auf der anderen Seite der Mosel könnt Ihr die Ruine Grevenburg besichtigen! Da Anna und ich schließlich kleine Abenteuer sind und uns ebenso den Ausblick nicht entgehen lassen wollten, machten wir uns auf, die Ruine auf dem kleinen Berg via Wanderwerg zu besichtigen. Wer nicht so gut zu Fuß unterwegs ist, kann dort auch mit dem Auto hochfahren. 😉 Vergesst Euer Portmonee nicht, denn die Burgruine ist mit einer Burg­gaststätte und einem Burggarten bewirtschaftet und bietet einen herrlichen Blick auf die Mosel. Hier könnt Ihr wirklich wunderbar abschalten! „Fun Fact“ über die Burg: Kaum zu glauben, aber in den Kriegswirren des 17. und 18. Jahrhunderts wechselte die Burg ganze dreizehnmal den Besitzer. 1734 wurde sie dann allerdings von den Franzosen erobert und zerstört. Einen Anblick, den man sich meines Erachtens nicht entgehen lassen sollte. Auf dem Weg nach unten könnt Ihr nicht nur das Soldatendenkmal sehen, sondern auch der Altstadt einen kleinen Besuch abstatten und hier beispielsweise zu Mittag essen.

urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8888 urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8892 urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8929 urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8951

.urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8956

urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8957

urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_8958

Wer an der Mosel Urlaub geplant hat, sollte sich auf jeden Fall einige Fahrrad-Touren nicht entgehen lassen. Wir haben uns für einen Tag vom Bellevue zwei Räder ausgeliehen und sind mit diesen knapp 23km an der Mosel entlang nach Bernkastel-Kues gefahren. Absolut lohnenswert, denn sowohl die atemberaubend schöne Strecke als auch die Stadt Bernkastel-Kues mit einzigartiger Architektur sollte man sich nicht entgehen lassen. Das Bellevue bietet übrigens auch E-Bikes an und die Rückfahrt von Bernkastel-Kues nach Traben-Trarbach kann man  beispielsweise mit der Fähre bezwingen. 😉 Für uns war das genau das richtige, denn nachdem wir auch Bernkastel-Kues genauer unter die Lupe genommen haben und uns dort wieder mit Wein und Flammkuchen verwöhnt haben, sind wir froh gewesen, den Tag auf einer Stunde Fähr-Fahrt ausklingen zu lassen.

urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_9028

urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_9024 urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_9021 urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_9020
urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_9026

Weitere Tipps in der Mosel-Region sind beispielsweise ein Ausflug nach Trier oder Cochem, ein Besuch im Buddha-Museum in Traben-Trarbach, ein Besuch im Kletterwald, oder auch ein Entspannungs-Tag in den Moselthermen.

Wir haben unseren Mosel-Urlaub perfekt im hoteleignenen mehrfach ausgezeichneten Restaurant „Belle Epoque“ ausklingen lassen. Nachdem uns Küchenchef Matthias Meurer höchstpersönlich beraten und uns vor allem bei der umfangreichen Weinauswahl unter die Arme gegriffen hat, haben wir uns für „Kleinigkeiten zum Teilen“ und Anna für Fisch und ich für Fleisch entschieden. Die sogenannten „Kleinigkeiten zum Teilen“ sind wirklich empfehlenswert, denn sie sind eine Art „Tapas“, als 3er oder 5er Auswahl „erhältlich“. 😛 Persönlich muss ich sagen, dass ich so viele kleine Speisen total toll finde, gerade wenn man sich da durch probieren kann. Meine Favoriten waren die Blätterteigkissen mit Spinat und Comté und der Döppekuchen mit Apfelmus. Als Hauptspeise (seht Ihr auch auf der Bildcollage) hatte ich „Rosa gebratenes von der Hunsrücker Rehkeule“ – einfach himmlisch. Zum Nachtisch gab es für uns beide (wir waren eigentlich pappsatt, deswegen haben wir es uns  geteilt) eine Sorbetvariation. Ich glaube glücklicher hätte man uns während unserer Zeit an der Mosel nicht machen können, als das Jugendstilhotel Bellevue es gemacht hat. Wir beide haben die zeit dort sehr genossen und deshalb können wir das schöne Hotel in der ruhigen Stadt Traben-Trarbach für eine kleine Auszeit sehr weiter empfehlen. Das Hotelpersonal war rundum die Uhr für uns da, hat uns vom ersten bis zum letzten Tag mit viel Freude weitergeholfen und auch verwöhnt. Man hat gemerkt, dass jeder Mitarbeiter dort mit Herzblut bei der Sache ist und dass das Hotel als eingespieltes Team fungiert. Wir werden in jedem Fall wiederkommen! Meine letzte Romantik-Reise ging in das Romantik Seehotel Sonne in Küsnacht. Schaut in diesen Bericht auch gerne mal rein.

urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger-abendessen urlaub-mosel-regio-auszeit-romantik-jugendstilhotel-bellevue-traben-trarbach-deutschland-blogger_9076

*Es handelt sich bei diesem Beitrag um Eindrücke aus einer Pressereise. Ich wurde auf diese Reise von Romantik Hotels eingeladen.

Folge:

3 Kommentare

  1. 8. Oktober 2017 / 12:09

    Das sieht wirklich nach einem super leckeren und vor allem entspannten Kurztripp aus *_* Bei all den Bilder läuft mir nicht nur das Wasser im Mund zusammen, sondern auch meine Reiselust wird wieder richtig geweckt.
    Hab einen wundervollen Tag <3
    Liebste Grüße,
    Sassi

  2. 10. Oktober 2017 / 15:04

    oh da hätten wir uns ja fast noch treffen können!
    Wohne ja auch in der Moselgegend genauer gesagt in Trier.
    <3

  3. 14. Oktober 2017 / 17:52

    Das sieht alles so unglaublich toll und total entspannt aus. Das Hotel klingt auch bezaubernd und vor allem das Frühstück sieht so gut aus. Da habe ich auch direkt mal Lust bekommen Urlaub an der Mosel zu machen.
    LG
    Brini
    http://www.brinisfashionbook.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.