Sonntag, bewahre mich vor Montag | Thoughts

Und schon wieder hat eine neue Schul-Woche angefangen, diesmal endet sie aber schon am Donnerstag und stresst mich glaube ich am meisten. Ich bin eigentlich total der Weihnachts-Geschenke-Frühkauf-Typ, aber bis jetzt….sieht es da eher lau aus. Noch nichts eingekauft und nun: Panik!


Gestern habe ich mir dann ein paar Gedanken gemacht, aber was wirklich tolle ist da nicht bei rumgekommen.
Hab weiter in “Fifty Shades of Grey” rumgeblättert und nebenbei den TV laufen lassen…bis einen Film gestoßen bin, welchen ich für ganz gut empfand.

Der Film heißt Gamer(2009),sicherlich nicht für jeden geeignet, aber ich mag die Mischung aus Action und Science-Fiction. Nein, das ist eigentlich nicht mein Film-Genre da ich eher auf Horror stehe, aber irgendwas fand ich echt beeindruckend an dem Film.
Vielleicht war es auch der Schauspieler Logan Lerman (Die drei Musketiere etc.)  der mich in den Bann riss. 😉

Um den Film kurz zu fassen: Es geht um das Online-Game “Slayers” dass ein Mann namens Ken Castle erfunden hat. In diesem Spiel werden zu Tode verurteilte Sträflinge zu realen Spielfiguren, welche durch im Gehirn implantierte Steuerungszellen fremdgesteuert werden.Diese Sträflinge treten dann in modernen Gladiatoren Kämpfen gegeneinander an, ohne auch nur ihren eigenen Körper kontrollieren zu können.
Nach 30 überlebten und siegreichen Kämpfen gibt es dann die Chance auf eine Begnadigung, welcher der Sträfling Kable nicht mehr weit entfernt ist. Er wird von einem 17-Jährigen Teenager gesteuert (Logan Lerman). Kables Ziel ist es, seine Tochter und seine Frau wiederzusehen, jedoch weiß er nicht dass diese auch bereits Teil eines Spiels sind…
Mehr möchte ich aber auch nicht verraten. 🙂

Vielleicht interessiert es euch ja, hier noch schnell der Trailer

Jetzt heißt es erstmal fleißig Hausaufgaben machen,
Clara ♥

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.