Koh Yao Yai: Thailand Geheimtipp – Insel abseits vom Massentourismus

Östlich von Phuket und direkt in der Phang Nga Bucht liegt die Insel Koh Yao Yai (auch Ko Yao Yai). Wer Thailand erkundet und fernab vom Massentourismus seinen Urlaub genießen möchte, der ist auf der Nachbarinsel Phukets genau richtig. Die Insel Koh Yao Yai ist gerade wegen ihrer Unberührtheit ein echter Geheimtipp. Wir haben dort 3 Tage verbracht und gerne möchte ich mein Erlebtes und meine Tipps mit Euch teilen!

Thailand Geheimtipp: Die Insel Koh Yao Yai – abseits vom Massentourismus

Koh Yao Yai ist eine wunderschöne und noch recht unberührte Insel, die zwischen Phuket und Krabi in der Phang Nga Bucht liegt. Im Vergleich zu anderen Inseln in Thailand ist Koh Yao Yai noch recht unbekannt und deshalb dürft Ihr hier für Thailand fast schon menschenleere Traumstrände erwarten! Natürlich werde es von Jahr zu Jahr mehr Touristen, von daher rate ich Euch schnellstmöglich einen Abstecher auf die Insel zu machen. 🙂 Für uns einer der spannendsten Aspekte der Insel: Die Bewohner von Koh Yao Yai sind Sunniten. Es leben ca. 15.000 Menschen auf der Insel, die ihren Lebensunterhalt zum Großteil mit der Fischerei, dem Anbau von Kautschuk und Kokosnüssen verdienen. Wir haben Koh Yao Yai komplett via Roller besichtigt. Ohne Roller wird es dort schwierig viel zu entdecken, da es kaum Taxen gibt. 🙂 Mit einem Scooter findet man vor Ort aber auch beispielsweise auch die schönsten Strände und leckere Restaurants!

Meine Thailand Tipps für Koh Yao Yai

  • Wir waren im September in Koh Yao Yai. Hier gab es teilweise heftige (kurze) Regenschauer, da es während der Monsun Zeit war. Empfehlenswert ist eine Reise zwischen November und April.
  • Hebt vor Eurer Anreise genug Bargeld ab, da es auf der Insel vielleicht nur 1-2 Geldautomaten gibt.. 😛
  • Wir haben uns für das Hotel Koh Yao Yai Village entschieden. Ein wirklich traumhaftes Hotel. Hier erwarten Euch kleinere, gut ausgestattete Hütten, ein leckeres Frühstück und ein zauberhafter Infinity Pool direkt am Strand.

  • Die Anreise sah bei uns wie folgt aus: Wir sind von Phuket mit einem Speedboot vom Hafen Bang Rong Pier auf die Insel gefahren (nicht wundern – ihr müsst eine kleine Gebühr bezahlen, um den Hafen zu betreten). Die erste Überfahrt startet um 7:30 Uhr, danach fährt das Speedboot alle 90 Minuten bis 17:00 Uhr ab. Das Ticket hat für uns 200 Baht gekostet. TIPP: Hier könnt ihr aktuelle Abfahrtszeiten nachlesen.
  • Angekommen auf der Insel warten am Pier sogenannte Songthaews auf Euch, die Euch zu Eurer Unterkunft bringen (falls Ihr nicht einen Pick-up von der Unterkunft aus organisiert habt). Fragt vorab auf dem Speedboot mal rum, wer eventuell das gleiche Hotel gebucht hat. So könntet Ihr Euch zusammentun, da der Fahrpreis sich durch die Personenanzahl teilt und Ihr so ein wenig Handeln könnt! Wir haben für zwei Personen um die 600 Baht (um die 15 Euro) gezahlt, um ins Koh Yao Yai Village Hotel zu kommen.

  • Lieblingsstrand auf der Insel: Für uns persönlich der schönste weiße Sandstrand auf Koh Yao Yai war der Hua Laem Beach. Dieser befindet sich ganz im Nordosten der Insel und hier erwartet Euch puderfeiner Sand. In der Umgebung sind noch keine Hotels und Bars – das heißt hier könnt Ihr ganz entspannt die Ruhe genießen und einen Blick auf die Nachbarinsel Koh Yao Noi werfen.

thailand-geheimtipp-insel-koh-yao-yai-paradies

Ich wünsche Euch schonmal eine tolle Thailand Reise und falls Ihr Euch für Koh Yao Yai entscheidet: Viel Spaß! 🙂

Hier geht es zu weiteren Thailand-Abenteuern.

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere