Grand Hotel Zell am See – Wintermärchen zwischen Berg und See

{Pressereise} Zwischen Gletscher, See und Berg befindet sich das mehr als über 100 Jahre alte Grand Hotel Zell am See. Das Postkarten Hotel lädt zum Entspannen, Genießen und Erkunden der Umgebung ein. Vor allem aber lässt das gemütliche Ambiente den stressigen Alltag vergessen und verzaubert mit einem historischen Flair. Im Winter habt Ihr die Möglichkeit, ein komplettes Winterwunderland zu erleben und bald (Wintersaison 2019/20) im größten Skigebiet Österreichs über die Pisten zu brettern. Was das Grand Hotel Zell am See noch zu bieten hat, verrate ich Euch jetzt!

grand-hotel-zell-am-see-berg-ski-urlaub-winter-zimmer-aussicht

Grand Hotel Zell am See: Traumhafter Ausblick auf den Zeller See

Mehr als 100 Jahre steht das Grand Hotel Zell am See nun schon an seinem Plätzchen direkt am Zeller See in Österreich. Die Geschichte erinnert fast schon an ein Märchen, denn das Hotel wurde in der sogenannten Bellé Epoque hochgezogen, als das Reisen gerade modern wurde und die Menschen auf der Suche nach einzigartigen Zielen waren. Die Einladung ins Grand Hotel Zell am See löste in mir ein ähnliches Verlangen bzw. Gefühl aus: Ich wollte dieses besondere Hotel näher kennen lernen und den besonderen Flair auf meinen Fotos für Euch festhalten. Als ich im Hotel ankam, war mir schnell klar, dass ich hier nicht enttäuscht werden würde: Ein romantisches Ambiente trifft auf alpine Gemütlichkeit. Nach einer herzlichen Begrüßung durfte sich meine Begeisterung weiter fortsetzen, und zwar in unserem Doppelzimmer Superior mit Seeblick & Balkon. Dieser Ausblick auf den Zeller See ist einfach einzigartig, aber seht selbst!

grand-hotel-zell-am-see-berg-ski-urlaub-winter-zimmer-mädchen

Das Hotelzimmer: Doppelzimmer Superior mit Seeblick & Balkon

Angekommen im Zimmer habe ich natürlich erstmal den wunderbaren Ausblick über den Zeller See genoßen. Natürlich hatte ich hier auch ein wenig Glück, denn ich wurde mit einem sagenhaften Kaiserwetter begrüßt und der See wunderbar von der Sonne bestrahlt. Das Doppelzimmer war sehr geräumig und traditionell eingerichtet. Es lud zum Wohlfühlen ein, hatte genug Stauraum für meine ganze Kleidung und zusätzlich Skibekleidung und war zusätzlich gut ausgestattet: Badewanne und Dusche, Fön, Fernseher , Telefon, Safe, Minibar und Balkon versprachen einen angenehmen Aufenthalt. Für den SPA-Bereich lagen auch schon Bademantel und Schlappen bereit und so begann eine wunderbare Auszeit im Grand Hotel Zell am See.

grand-hotel-zell-am-see-superior-doppelzimmer grand-hotel-zell-am-see-superior-doppelzimmer-einrichtung

Entspannen im SPA – Wohlfühlen in zwei Wellness Oasen

Der SPA-Bereich war nach dem anstrengendem Ski-Tag vorerst mein liebster Aufenthaltsort. Um etwas genauer zu sein: Das Grand Hotel bietet gleich zwei SPA-Bereiche zum Relaxen an. Den Classic SPA mit direktem Seezugang und Liegewiese, einem Hallenbad mit Unterwassermassage, Whirpool und 2 Saunen sowie einen Ruhe- und Fitnessraum. Und den Grand SPA , der gegen Aufpreis genutzt werden kann und mit einem Ausblick über den Dächern von Zell am See begeistert. Hier gibt es nicht nur Saunen, wie eine finnische Sauna und eine Kräutersauna, sondern auch Dampfbäder, Infrarotkabine, Tepidarium, Ruheräume und natürlich mein absolutes Entspannungs-Highlight: Wellnessbehandlungen. Hier habe ich das sogenannte Signature Treatment Bergträume ausprobiert und schwelge immer noch in Erinnerung an die 75-minütige Behandlung. Euch erwartet: Ein Bergsalz-Ganzkörperpeeling, eine sanfte Ganzkörpermassage mit Zirbenöl und anschließend eine Ruhezeit mit Tee im Tepidarium. Ihr könnt Euch vorstellen, wie tiefenentspannt ich danach war.

grand-hotel-zell-am-see-spa-wellness

Speisen wie ein Kaiser: Gaumenfreuden im Restaurant Kaisersaal

Das Grand Hotel bietet viele exklusive Räume voller Inspirationen. Einer davon ist mit Sicherheit der Kaisersaal, der mit einem herrlichen Panorama Ausblick auf den See begeistert und wo man sich kulinarisch verwöhnen lassen kann. Wir hatten unseren Aufenthalt über die Halbpension gebucht, also Frühstück und Abendessen inklusive. Das Frühstücks-Buffet bot eine riesige Auswahl an und hier habe ich jeden Morgen mich durch die Köstlichkeiten probiert – von süß bis herzhaft, hier war für jeden etwas dabei. 🙂 Abends hatte man dann á la carte aus 12 Gerichten und 3 Küchenlinien eine große Auswahl. Man konnte zwischen klassischer Grand-Hotel-Küche (unter anderem regionale Spezialitäten), vegetarischen Ausrichtungen und der sogenannten Health Cuisine entscheiden. Die große Auswahl hat es mir jedenfalls nicht leicht gemacht, aber ich kann Euch schon mal verraten: Mir hat jede Speise sehr gut geschmeckt. Als kleines Highlight durften wir dann noch ein sehr gemütliches Candle Light Dinner im Weinkeller austesten. Hier ist man ein wenig abseits vom Geschehen in ruhiger Atmosphäre untergebracht und kann sich voll und ganz auf den leckeren Genuss und natürlich seinem Gegenüber konzentrieren. Nach dem leckeren Essen  laden zwei aufregende Bars zum Versacken nach einem ereignisreichen Tag ein, die ganz im historischen Ambiente des Grand Hotel eingerichtet wurden. Natürlich kann man im Sommer auch die Aussicht auf den See draußen genießen und zwar auf den wunderschönen Terrassen.

grand-hotel-zell-am-see-restaurant-essen

grand-hotel-zell-am-see-restaurant-weinkeller-candle-light-dinner grand-hotel-zell-am-see-restaurant-bar grand-hotel-zell-am-see-restaurant-bar

grand-hotel-zell-am-see

Zell am See erleben: Ausflugsziele im Winter

Da ich nun im Winter Zell am See besucht habe, möchte ich Euch natürlich noch einige Tipps für die Zeit dort vor Ort mitgeben. Wenn Ihr nicht gerade im SPA des Grand Hotel versackt, dann gibt es nämlich auch außerhalb des Hotels so einiges zu entdecken! Zell am See ist nämlich ein wahres Wintersportparadies. Ob Skifahren, Snowboarden, Langlauf, Schneeschuhwanderung oder Rodeln, das Skigebiet Zell am See-Kaprun gehört ab der Wintersaison 2019/20 zum größten Skigebiet Österreichs – mit 347 Pistenkilometern. Hier finden Schneehasen viel Spaß und Abwechslung und das bei einem wunderbaren Traumpanorama. Zell am See-Kaprun verspricht 100%ige Schneesicherheit. Ski-Verleihe gibt es hier seeeehr viele. Ich habe meine Ski-Ausrüstung bei Intersport ausgeliehen und im Skikeller des Grand Hotel untergebracht. Ein toller Pluspunkt für das Hotel: Es gibt ein Skibus-Shuttle, was Euch direkt zur Talstation bringt und in regelmäßigen Abständen fährt.

Mir hat es wirklich an nichts im Grand Hotel Zell am See gefehlt und einen Aufenthalt kann ich absolut empfehlen. Wer weiß, vielleicht geht es im Sommer ja nochmal runter, denn auch in der Sommerzeit kann man hier einiges Schönes entdecken! Die Preise für eine Übernachtung sind Saison-abhängig. Das Hotel entspricht jedoch einer gehobenen Preisklasse.

grand-hotel-zell-am-see-ski-fahren-schmittenhöhe

grand-hotel-zell-am-see-zeller-see grand-hotel-zell-am-see-mädchen

Folge:
Teilen:
Ich wurde vom Grand Hotel Zell am See eingeladen. Dies hat keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung.

2 Kommentare

  1. 5. März 2019 / 12:42

    Wow! Das Hotel sieht klasse aus!
    Ich bin schon mal an Zell am See vorbeigefahren und möchte unbedingt mal dort hin und das Hotel sieht dafür perfekt aus! Dieser Blick auf den See <3 Magisch!
    Liebe Grüße
    Rabea

    • 12. März 2019 / 13:27

      Oh ja.. das war es auch! Spreche hier wirklich meine wärmste Empfehlung aus. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.