Neue Farbgestaltung für Räume: Make-over für Dein Zuhause

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Alpina.

Frischer Wind in der Wohnung? Und das mit wenig Aufwand? Wieso nicht einfach mal neue Farbe an die Wände bringen! Wir verraten dir, welche Wandfarben sich gut für welchen Raum eignet und außerdem, wie man mit einfachen Tricks einen tollen Anstrich hinbekommt. Außerdem zeigen wir dir einige Ideen für das Wände streichen und simple Dekoration, die nochmal einiges aus einem Raum rausholen kann. Natürlich alles mir Vorher/Nachher Bildern!

Welche Wandfarbe für welchen Raum?

Hast du dich dazu entschieden, die Wohnung mit Farbe umzugestalten, dann geht es für dich natürlich zuerst an die richtige Farbauswahl. Hier kann man sich natürlich kreativ austoben und natürlich auch je nach Raum-Maßen und Geschmack entscheiden. Wir zeigen dir, welche Farben sich im Altbau für welchen Raum gut gemacht haben und wie das Wände streichen sich einfach gestaltet. Alle Farben die für den Anstrich genutzt wurden, entstammen dem Sortiment Alpina Feine Farben. Die edelmatten Wandfarben hochwertigen Inhaltsstoffen, die von Farbexperten ausgewählt werden. Auch deshalb gestaltet sich der Anstrich sehr leicht und erzeugt einen tollen Nachher-Effekt.

Badezimmer streichen – trau dich

Du hast dich dafür entschieden, das Badezimmer zu streichen? In einem Altbau mit hohen Wänden, kann es sich oftmals auch lohnen, nicht alle Wände zu streichen. Meist lohnt sich das Wände streichen bei den Wänden mit dem schönsten Licht-Einfall. So wirkt auch das Badezimmer direkt freundlicher. Beim Wände streichen des Badezimmers und der dazugehörigen Farbauswahl solltest du darauf achten, welche Farben und Materialien eure Armaturen haben, da sich diese natürlich nicht so leicht austauschen lassen. Die nachfolgenden Bilder sind einmal ein Gäste-WC ohne Fenster und ein Altbau Badezimmer mit Fenster entstanden.

Gäste-WC ohne Fenster streichen

Das kühle und sterile Weiß des Gäste-WCs hatte ein Make-over verdient. Mit wenig Aufwand und kleinen Handgriffen ist aus dem Gäste-WC ein wahrer Hingucker geworden. Hier wurde die Farbe “Steinblaue Schönheit” von Alpina Feine Farben verwendet. Gemischt mit Holztönen bringt die Farbe eine gewisse Wärme in den Raum, lässt ihn aber nicht zu dunkel wirken. Eine Farbe aus der Farbfamilie Blau im Badezimmer zu nehmen, erinnert gerne ans Meer und in keinem Raum läuft durchgehend so viel Wasser wie im Badezimmer.

Auch ein Bild kann im Gäste-WC viel hermachen. Hier spiegelt sich i das Blau der Wandfarbe wider. In dem Bild sind ebenso Elemente vom Wasser zu sehen. Wenn du ein Badezimmer umgestaltest und wenig Budget hast, lohnt es sich auch manchmal, nur Kleinigkeiten auszutauschen, wie beispielsweise den Spiegel über dem Waschbecken. Dieser kann nicht nur den Raum optisch vergrößern, sondern auch zu einer gewissen Freundlichkeit beitragen.

Altbau Badezimmer mit Fenster streichen

Du sehnst dich in deinem hellen Badezimmer nach ein wenig Freundlichkeit? Du bist ein Fan von bunter Farbe im Leben? Wie wäre es mit einem coolen Grünton für die Wandfarbe deines Badezimmers. Ob du dich nun für ein dunkles Grün oder ein helles Grün entscheidest, ist natürlich ganz dir überlassen. In diesem Badezimmer wurde die Farbe “Hüterin der Freiheit” von Alpina Feine Farben verwendet und aus einem tristen Badezimmer wurde ein place to be für die morgendliche Routine.

Deko-Ideen, wie man grüne Farbe im Badezimmer kombinieren kann:

  • Goldene Armaturen passen sowohl zu dunklem als auch hellem Grün
  • Topf-Pflanzen oder Trockenblumen wie zum Beispiel Pampasgras
  • Kerzen in matt-schwarzen Behältern
  • Handtücher in Anthrazit oder Beige
  • Badezimmervorleger in Beige
  • Goldene Accessoires wie Make-up Halterung

Küche streichen – Farbideen

Die Küche ist das Herz jedes Kochliebhabers. Hier verbringt man viel Zeit, gerade wenn man warme Speisen liebt! Deshalb sollte die Küche auch einen gewissen Wohlfühlfaktor mit sich bringen. Ein Make-over durch Wandfarbe kann sich also ganz im Stil der Küchen-Armaturen gestalten. Bei weißen Küchen-Armaturen kann man sich natürlich gut austoben. Folgende Farbfamilien können in der Küche toll aussehen:

Welche Farbe ist für die Küche geeignet?

– Blau ist eine edle aber dennoch kühle Farbe.
– Rot (vor allem Bordeauxrot) ist eine beliebte Küchenfarbe und ein wahrer Hingucker.
– Gelb oder auch Beige bringt frische in die Küche und erzeugt Licht und Wärme
– Grau ist der Trendsetter der Küchenfarben und sorgt für eine moderne und futuristische Küche

Beim Wände streichen in der Küche sollte man besonders darauf achten, dass dort alles gut abgedeckt ist. Die Farbe “Ruhe des Nordens” von Alpina Feine Farben ist ein stilles Graublau und eignet sich perfekt, um der Küche einen neuen Farbanstrich zu geben. Die edelmatte Farbe gibt der Küche einen nordischen Touch und kann mit Holz und natürlichen Materialien ein richtiger Hingucker werden. So können folgende Essentials und Deko-Elemente in der Küche mit Blautönen harmonieren:

  • Dunkle oder helle Holz-Schneidebretter
  • Matt-schwarze Obstschale
  • Anthrazit oder graue Accessoires
  • Kaffeemaschine in Weiß oder Schwarz
  • Pampasgras für eine gewisse Leichtigkeit

Zimmerfarbe für das Schlafzimmer

Auch das Schlafzimmer kann man wunderbar mit Farbe umgestalten. So bieten sich im Schlafzimmer ruhige Farben an, die ein wohliges Gefühl bringen und das Einschlafen und Aufstehen zu einem schönen Erlebnis machen. Die Farbe “Zauber der Wüste” von Alpina Feine Farben eignet sich perfekt fürs Schlafzimmer. Das zeitlose und helle Beige harmonisiert wunderbar mit den verschiedensten Möbelstücken. Es lässt den Raum warm und gemütlich wirken, gerade mit indirekter Beleuchtung kann man sich so eine Wohlfühloase schaffen.

Streichtipps für das Wände streichen

Natürlich gibt es auch einige Tipps, wie man das Wände streichen richtig und ohne viel Aufwand durchführen kann. So hängt es beispielsweise auch davon ab, auf welcher Grundbasis man das Wände streichen vornimmt. Folgende 5 Tipps können wir dir nur ans Herz legen.

Wie streicht man ein Zimmer richtig?

Falls du dich dafür entscheidest, das komplette Zimmer zu streichen, solltest du zuerst die Zimmerdecke und dann die Wände streichen. Streich dabei die Kanten und Ränder präzise mit einer kleinen Rolle oder einem Pinsel. Mit einer großen Rolle (für höhere Wände auf einem Teleskopstiel) kannst du dann die größeren Flächen anstreichen.

Wie klebt man vor dem Streichen richtig ab?

Hierbei sollte man auf ein hochwertiges Klebeband setzen und alle Kanten gut abkleben. Wichtig hierbei ist es, das Klebeband später noch vor dem kompletten Eintrocknen der Farben zu entfernen, um die saubere Farbkante zu erhalten.

Wie streicht man Wände am besten?

Beim Anstrich selbst ist es wichtig, immer eine Streichrichtung einzuhalten. Natürlich sollte man auch gewisse Vorbereiten treffen, wie den Boden abzudecken oder den Untergrund zu säubern. Große Flächen sollte man am Besten zu zweit streichen, da die Wand so automatisch gleichmäßiger gestrichen wird.

Was braucht man um ein Zimmer zu streichen?

1. Farbe
2. Rollen und Pinsel
3. Folie zum Abdecken
4. Malerkrepp zum Abkleben für Kanten
5. Abstreifgitter
6. Leiter
7. Stab/Holzstiel um Farbe durchzurühren

Wie lässt man einen Raum durch Farbe größer wirken?

Hierbei sollte man beachten, nur eine Wand zu streichen und sich für Pastelltöne oder einen hellen Blauton entscheiden. Diese hinterlassen ein Gefühl von Freiheit und lassen den Raum automatisch größer wirken. Natürlich kann man hier auch gut mit Spiegeln arbeiten.

Wände streichen

Weitere Ideen für die Raumgestaltung:

Folge:
Teilen:
Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Alpina.

1 Kommentar

  1. Oscar
    18. Dezember 2020 / 17:32

    Das Bad sieht nachher wirklich viel schöner aus. Eine solche Farbe ist gar nicht übel. Muss ich bei meiner Badrenovierung mal ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.