Pancakes mit Dinkelmehl einfach gemacht

Dinkel Pancakes eignen sich perfekt als Energie-Booster am Morgen! Ob am Wochenende oder unter der Woche – dieses Frühstück lässt sich an jedem Tag genießen. Pancakes mit Dinkelmehl sind zudem eine super Alternative zu den klassischen American Pancakes. Das folgende Dinkel Pancake Rezept ist leicht und geht zudem auch noch sehr schnell.

dinkel-pancakes-rezept

Dinkel Pancakes als Energie-Booster für einen erfolgreichen Tag

Frühstück ist für viele Menschen die wichtigste Mahlzeit am Tag. Daher ist es auch wichtig, ausgewogen und möglichst gesund zu frühstücken. Dinkel Pancakes sind daher eine gute Alternative zu den klassischen American Pancakes, die meistens mit Weizenmehl zubereitet werden. Das Dinkelmehl ersetzt dieses jedoch vollkommen und sorgt somit dafür, dass man länger satt bleibt. Somit eignen sich die Pancakes als perfektes Frühstück, aber auch als Dessert oder Snack.

dinkel-pancakes-rezept
Dinkel Pancakes

Einfaches Rezept für leckere Dinkel Pancakes

Zutaten für eine Portion

  • 1 Ei
  • 120g Dinkelmehl
  • 150ml Milch (Vanille Soja Milch macht das ganze noch leckerer)
  • 1 TLBackpulver
  • etwas Vanille
  • Kokosöl zum Braten
  • Xucker Schokodrops zum Verfeinern HIER

Für die rosa Soße könnt ihr ein wenig Naturjoghurt mit Agavendicksaft in einen Mixer geben und mit Himbeeren vermischen bis sie cremig ist.

dinkel-pancakes-rezept

Zubereitung

  1. Mehl mit dem Backpulver vermischen und mit Ei und Milch mit einem Schneebesen verrühren, bis ein cremiger Teig entsteht und dann die Vanille unterrühren. Ihr könnt hier bspw. echte Vanille, Vanillezucker oder Vanillepuddingpulver benutzen.
  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pancakes 1-2 min von jeder Seite goldbraun braten
  3. Die warmen Pancakes mit Obst anrichten und genießen

Was passt zu Dinkel Pancakes?

Diese Zutaten passen besonders zu leckeren Dinkel Pancakes:
– Bananen
– Heidelbeeren
– Gojibeeren
– Honig
– Ahornsirup
– Schokoladenaufstrich
– Zimt
– Apfel

Dinkel Pancakes ohne Zucker

Diese Pancakes sind übrigens auch ganz ohne Zucker zu genießen, denn die Teigmasse kann auch ganz ohne den zusätzlichen Zucker aufgehen. Die süßen Komponenten bilden dann eher die Toppings, wie beispielsweise Früchte oder auch Ahornsirup, aber diese sind ebenso optional. Es gibt übrigens auch wunderbare Pancake Abwandlungen. Wie wäre es beispielsweise mit 3 Zutaten Pancakes aus Haferflocken oder fluffige Bananen Pancakes? Beide Rezepte sind ebenso super leicht umzusetzen und schmecken wunderbar. Außerdem bringen sie ein wenig Abwechslung, wenn jemand wirklich gerne und häufig Pfannkuchen isst.

Folgen:
Teilen:

16 Kommentare

  1. 1. Mai 2016 / 11:16

    Yummy, die sehen so gut aus! Und das Rezept ist echt easy, wird direkt gespeichert und bald nachgemacht <3

    • fashionvernissage
      Autor
      2. Mai 2016 / 22:23

      Danke liebe Kristina 🙂 <3

  2. Dascha
    1. Mai 2016 / 20:07

    Ohhh, das sieht sehr lecker aus!
    Und gar nicht mal so schwer, wie es auf den ersten Blick immer wirkt. Ich bin immer gleich abgeschreckt vor Faulheit… 😀

    Und dein Geschirr finde ich ziemlich cool!

    Liebe Grüße von der hungrigen Dascha! :>

    • fashionvernissage
      Autor
      2. Mai 2016 / 22:23

      Danke Dascha! 🙂 Das Geschirr liebe ich auch – habe ich aus Marrakech vom Markt gekauft. 🙂 Btw: Ich liebe deinen Blognamen. 😀

  3. Dilan
    1. Mai 2016 / 21:25

    Ohhhhh krass! Wie gut sieht das den aus?
    Muss diese Variante echt mal ausprobieren 🙂

    Lots of Love, Dilan from  DILANERGUL

    • fashionvernissage
      Autor
      2. Mai 2016 / 22:22

      Danke liebe Dilan! Aber gerne doch :*

  4. 2. Mai 2016 / 8:26

    Sieht total lecker aus und ist so gesund!
    Für mein Training wäre das auch das perfekte. Mein Quark ist immer so schnell verdaut und da bekomme ich oft im Training schon wieder Hunger 😮

    • fashionvernissage
      Autor
      2. Mai 2016 / 22:22

      Danke Liebes! 🙂 Ja Quark sollte man wohl eher aufgrund des hohen Eiweiß-Anteils nach dem Training essen, da man nur durch Eiweiß gar nicht genug Energie aufbringen kann für eine ordentliche Trainingseinheit. Deswegen essen Fußballspieler oder Rennfahrer einige Stunden vor dem Training auch gerne mal eine gute Portion Pasta. 😀

  5. Patty
    2. Mai 2016 / 17:43

    Darauf hätte ich jetzt auch total Lust. Ich liebe Pancakes und freue mich immer, wenn ich am Wochenende etwas Zeit haben mir wieder welche zu machen. Dein Rezept klingt echt super und die Bilder sehen auch toll aus 🙂

    Liebe Grüße 🙂

    • fashionvernissage
      Autor
      2. Mai 2016 / 22:20

      Vielen lieben Dank, liebe Patty! 🙂 Oh ja, das Wochenende kann man wirklich gut nutzen, um es einen gut gehen zu lassen! Vor allem wenn es um leckeres Essen geht, hihi! 🙂

  6. Elisabeth-Amalie
    2. Mai 2016 / 22:16

    Da hätte ich jetzt auch so richtig Lust drauf. Irgendwie habe ich immer Bedenken, dass die Pancakes zu fettig werden könnten, wenn man die in der Pfanne mit öl anbrät? Hast du da einen Geheimtipp? 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie

    • fashionvernissage
      Autor
      2. Mai 2016 / 22:19

      Hast du denn schon mal mit Kokosöl gebraten? Da werden die alles andere als fettig. 🙂 Wenn du eine beschichtete Pfanne hast, kannst du auch mal ganz gut ohne Öl braten ODER ich besitze bspw. einen “Bestäuber”, den ich mir mal bei Tchibo gekauft habe. Damit kann man das Öl viel besser dosieren. 🙂

  7. Gilda
    3. Mai 2016 / 3:22

    Die sehen so unglaublich gut aus, vor allem mit den Himbeeren und Bananenstückchen. Muss ich auf jeden Fall auch mal mit Dinkel ausprobieren ♥

    LG Gilda

  8. Vildana
    3. Mai 2016 / 11:43

    sehen so gut aus …. mmmm lecker 🙂

    littleobsessionsbyv.blogspot.ba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.