Vegane Franzbrötchen – das Hamburger Zimtgebäck

Franzbrötchen sind ein leckeres Zimtgebäck, die die meisten vielleicht aus Hamburg kennen. Sie sind meistens außen knusprig und innen weich und schmecken einfach wunderbar, ob zum Frühstück oder zum Nachmittagskaffee. Wir verraten euch, ein leckeres und zugleich einfaches Rezept für vegane Franzbrötchen.

Franzbrötchen – ein Klassiker aus Hamburg

Schon mal in Hamburg gewesen? Dann habt ihr mit Sicherheit an manchen Ecken einen wunderbaren Duft von Zimt wahrgenommen. Mit Sicherheit war dann auch eine Bäckerei nicht weit entfernt, die gerade das frische Zimtgebäck aus dem Ofen geholt hat. Die Rede ist von Franzbrötchen! Denn diese sind ganz typisch für Hamburg, da sie dort ihren Ursprung haben. Die klassische Version des Zimtgebäcks wird mit Zimt und Zucker hergestellt. Mittlerweile gibt es sie aber auch beispielsweise mit Schokolade, Streuseln oder Marzipan.

Wir verraten euch ein Rezept für klassische und vegane Franzbrötchen – also ein Zimtgebäck ganz ohne tierische Inhaltsstoffe.

Fluffige vegane Franzbrötchen
Fluffige, vegane Franzbrötchen

Zutaten vegane Franzbrötchen

Hefeteig

250 gMehl
50 gZucker
1 PriseSalz
4 gTrockenhefe
125 mlPflanzenmilch (lauwarm)
40 gvegane Margarine

Füllung

80 gZucker
2 TLZimt
40 gvegane Margarine (weich/flüssig)

Wir empfehlen außerdem:

Vegane Franzbrötchen Teig
Hefeteig für vegane Franzbrötchen

Zubereitung Teig

  1. Vermischt die Trockenhefe mit dem Mehl.
  2. Gebt nun alle trockenen Zutaten hinzu und vermischt alles einmal.
  3. Fügt dann die weiche Margarine und die Milch hinzu.
  4. Knetet den Teig nun ca. für 10 Minuten oder nutzt eure Küchenmaschine mit den Knethaken. Wichtig ist, dass es hinterher einen glatt gearbeiteten Teig gibt.
  5. Deckt den Teig ab und stellt ihn ca. 60 Minuten an einen warmen Ort, bis er aufgegangen ist.

Franzbrötchen formen

  1. Rollt den Teig mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und versucht ihn viereckig zu formen. Lasst ihn nach Bedarf noch ein wenig aufgehen.
  2. Nehmt nun die flüssige Margarine und bestreicht damit den Teig mit einem Pinsel. Hebt euch ein wenig auf, denn ihr könnt die fertigen Franzbrötchen nochmal damit bestreichen.
  3. Mischt Zimt und Zucker und verteilt diesen gleichmäßig über den Teig.
  4. Rollt den Teig nun zu einer Teigrolle auf und schneidet diese in ca. 6 große Stücke.
  5. Platziert die Stücke auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech und drückt mit dem Griff eines Kochlöffels auf die Mitte des Franzbrötchens.
  6. Besprüht die Franzbrötchen mit Wasser (oder bestreicht sie vorsichtig) und lasst sie nochmal an einem warmen Ort 20-30 Minuten gehen.
Franzbrötchen formen
Mit dem Kochlöffelstiel auf die Mitte des Franzbrötchens drücken

Backzeit

Zeit den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze oder 160 Grad Umluft/Heißluft vor und lasst die Franzbrötchen ca. 20 – 25 Minuten backen. Holt sie aus dem Ofen und bestreicht sie noch mit der restlichen, flüssigen Margarine.

Vegane Franzbrötchen
Fertigen veganen Franzbrötchen

Auf der Suche nach weiteren veganen Rezepten?