Preppy Style: Merkmale & Styling Tipps

Der Preppy Style ist eine zeitlose Modeerscheinung, die ihren Ursprung in den sogenannten Elite-Internaten und Universitäten der Ostküste der USA hat. Er strahlt eine Mischung aus Eleganz, Tradition und einer Prise Lässigkeit aus. In diesem Beitrag erfährst du alles über die Geschichte, die wesentlichen Merkmale und wie du den Preppy Style in deine Garderobe integrieren kannst.

Die Geschichte des Preppy Styles

Der Preppy Style entstand in den 1950er Jahren an den sogenannten Ivy League-Universitäten (Elite Unis) wie Harvard, Yale und Princeton. An diesen Universitäten war es Pflicht, speziell für die Uni angefertigte Kleidung zu tragen, die ihren gehobenen Status und ihre Zugehörigkeit zu exklusiven Clubs und Sportmannschaften betonte. Diese Mode spiegelte damals die Werte der “oberen Gesellschaftsschicht” wider: Bildung, Erfolg und Tradition (so wäre es zumindest damals formuliert worden).

Wesentliche Merkmale des Preppy Styles

  1. Klassische Schnitte und zeitlose Silhouetten: Gut geschnittene Blazer, Chinos, Poloshirts und Button-Down-Hemden sind typische Kleidungsstücke des Preppy Styles.
  2. Farben und Muster: Lebendige Farben und klassische Muster wie Pastelltöne, Streifen, Karos und nautische Motive prägen den Preppy Look.
  3. Edle Materialien: Hochwertige Stoffe wie Baumwolle, Wolle und Kaschmir sorgen für ein angenehmes Tragegefühl und Langlebigkeit.
  4. Accessoires: Perlenketten, Seidenschals, Loafers, Bootsschuhe und College-Ringe sind unverzichtbare Accessoires.
  5. Sportlicher Einfluss: Traditionelle Sportarten wie Tennis, Golf, Segeln und Polo beeinflussen den Preppy Style. Tennisröcke, Poloshirts und Segeljacken sind typische Kleidungsstücke.

Den Preppy Style heute tragen

Heutzutage hat sich der Preppy Style weiterentwickelt und wird vor allem auch außerhalb von Universitäten getragen. Wenn man an den Film Clueless oder an die Serie Gossip Girl denkt, hat man schon einige Vorstellungen, wie der Preppy Style heutzutage getragen wird.

Hier sind einige Tipps, wie du diesen an Schuluniformen angelehnten Look in deine Garderobe integrieren kannst:

  1. Investiere in Basics: Gut sitzende Blazer, Chinos und Poloshirts sind unverzichtbare Grundlagen. Kombiniere diese mit modernen Stücken, um den Look frisch zu halten.
  2. Spiele mit Farben und Mustern: Trau dich, kräftige Farben und Muster zu tragen. Ein gestreiftes Hemd oder eine karierte Hose, oder wie in unserem Beispiel-Look ein karierter Rock verleihen deinem Outfit das gewisse Etwas.
  3. Mixe alt und neu: Kombiniere klassische Preppy-Stücke mit modernen Trends. Ein traditionelles Polohemd passt hervorragend zu einer trendigen Jeans. Selbst ein Blazerkleid lässt sich gut in den Preppy Look integrieren.
  4. Pflege und Qualität: Achte auf hochwertige Materialien und eine gute Pflege deiner Kleidung. Der Preppy Style lebt von der Qualität und Langlebigkeit der Stücke.
  5. Accessoires mit Bedacht wählen: Wähle Accessoires, die deinen Look ergänzen, ohne ihn zu überladen. So beispielsweise Kniestrümpfe, eine klassische Sonnenbrille, eine stilvolle Uhr oder ein schlichtes Armband.
  6. Schuhe: Wähle klassische Schuhe, die du vor allem auch mit Schuluniformen assoziieren würdest. So eignen sich beispielsweise Mary Janes oder auch sogenannte Bootsschuhe oder Ballerinas.

Preppy Look Zusammenfassung

Der Preppy Style ist mittlerweile mehr als nur ein Modetrend, denn er wird jedes Jahr aufs Neue interpretiert und vor allem auch im Alltag häufig getragen. Er ist eine Mischung aus elegantem, traditionellen, aber dennoch sportlichen Kleidungsstücken. Durch seine klassischen Elemente und seine Anpassungsfähigkeit bleibt dieser Look immer aktuell und bietet unzählige Möglichkeiten, sich stilvoll und individuell zu kleiden. Egal, ob du auf der Suche nach einem eleganten Look für das Büro oder einem lässigen Outfit für den Wochenendausflug bist – der Preppy Style bietet für jeden Anlass die perfekte Lösung.