Chunky Boots und High-Top-Sneakers: Schuhtrends 2021

chunky boots outfit streetstyle trendreport
Chunky Boots

Das neue Jahr wird vor allem eines: bequem. Gemeint ist damit nicht nur der Trend zur Jogginghose im Homeoffice. Die Kleidung wird oversized und die passende Schuhmode dazu wird von klobigen Tretern dominiert.

Auf dicken Sohlen durch den Frühling

Trendsetter haben den wadenlangen schwarzen Ledermantel zum absoluten Must-have des Frühlings erkoren. Dazu passen die ohnehin angesagten weiten Paperbag-Jeans, die oberhalb der Fußknöchel enden oder hochgekrempelt werden. Dies schlägt sich auf die Schuhmode nieder: Angesagt sind vor allem Chunky Boots, also kurze Stiefel mit besonders dicker Plateausohle. Dies können klassische Schnürstiefel vom Typ Doc Martens sein oder die eleganteren Chelsea Boots.

Was passt zu Chunky Boots?

Chunky Boots lassen sich wunderbar zu folgenden Kleidungsstücken kombinieren:
– Maxikleidern
– Kleidern mit Animal Print
– Paperbag-Jeans
– Midi Faltenröcken
– Lange Mäntel
– Luftige Sommerkleider

Alternativen zu Chunky Boots

Wer es im Frühling etwas bunter mag, der shoppt online die neuesten Sneakers. Chunky Sneakers mit dicken Sohlen waren bereits im letzten Jahr angesagt und halten sich weiterhin im Trend. Dazu erleben die klassischen High-Top-Sneakers der 80er-Jahre gerade wieder ein Comeback, da sie besonders gut zu den kürzeren Hosen passen. Die bis Sommer 2020 allgegenwärtigen weißen Sneakers dürften sich dagegen allmählich totlaufen.

high top sneaker
High-Top-Sneakers

Wer nicht gerade in einem hippen Start-up arbeitet, sollte die Chunky Boots und bunten Sneakers jedoch im Schrank lassen, wenn es ins Büro geht. Die Edelalternative nennt sich Chunky Loafers. Der klassische Loafer ist ein Lederhalbschuh zum Hineinschlüpfen, der am Fußrücken oft mit einer Metallspange verziert ist. In der Chunky-Variante erhält er nun eine Plateausohle und sieht hinreißend zu schlank geschnittenen Stoffhosen aus. Eine super Alternative zu den Chunky Boots!

Auch der Sommer kann Chunky werden

Geht es nach den Modedesignern, könnte ein absolutes Hassobjekt der Fashionistas zum neuen Trend für Sommeroutfits werden: die Trekkingsandale. Wurde sie bislang vor allem an den Füßen kreuzfahrender Rentner gesichtet, hat sie zuletzt auch die Laufstege erobert. Selbstverständlich aufgehübscht und mit dicker Plateausohle versehen. Ob sie sich durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Oft genügt bekanntlich schon das kostspielige Logo einer aktuell trendy Marke und schon wird aus dem belächelten Schneewittchen eine zauberhafte gefragte Prinzessin.

Und was tun Damen, die auf flache Treter mit oder ohne Plateausohle keine Lust haben? Auch für sie hat die Schuhmode 2021 einiges zu bieten. Zierliche Kittenheels liegen ebenfalls wieder voll im Trend. Sie passen gut zu weit geschnittenen Sommerhosen, die ansonsten auf dem Boden schleifen würden. Einige Designer haben sie sogar unter Flip-Flops geschraubt, um diesen einen eleganteren Look zu verleihen. Viel Gehkomfort lässt sich von dieser erstmals 2020 gehypten Konstruktion nicht erwarten. Da ist ein weiterer Trend doch noch eher willkommen: Plüschige Hausschuhe dürfen jetzt das Tageslicht der Straße erblicken.

chunky boots outfit streetstyle trendreport

In diesem Jahr erwarten uns also einige neue Schuh-Trends, die wir durch altbekannte Modelle bereits kennen. So werden wie in jedem Jahr die Schuhe durch neue Accessoires oder neue Absätze zu einem ganz neuen Hingucker und die Ähnlichkeit zu ihren Vorgängern erinnert uns an schöne Augenblicke aus den vorherigen Jahren. Wer hätte beispielsweise gedacht, dass Flip Flops nochmal wirklich zum Trend werden oder klobige Boots das Schuh-Highlight des Jahres werden?

Auch kleidungstechnisch werden uns einige Teile aus den letzten Jahren wieder aufsuchen. So dominieren die Fashion Trends für 2021 beispielsweise in knalligen Farben und erinnern an den damaligen Neon Trend. Der wahrscheinlich wichtigste Trend in der Modewelt, der sich auch jedes Jahr weiterentwickelt und auch an Relevanz gewinnt ist mit Sicherheit der Trend der Nachhaltigkeit und des Fake Furs. Immer mehr Modeikonen äußern sich gegen Echtleder, Fell und den schnellen Konsum von Kleidung. So tritt Upcycling immer mehr in den Vordergrund und lässt alte Kleidungsstücke wieder neu aufblühen. Es bleibt spannend, wie sich dieser Trend weiterentwickelt und ob er sich langfristig auch in großen Modeketten etablieren kann.