Weihnachtstiramisu als weihnachtlichen Nachtisch

Advent, Advent – das zweite Lichtlein brennt. Passend zu meiner aktuellen Weihnachtsstimmung und meiner Lust auf Süßes, habe ich ein suuuuper leckeres Rezept für einen weihnachtlichen Nachtisch für euch! Ihr könnt in ganz einfachen Schritten ein leckeres Weihnachtstiramisu für den nächsten Advent, als Weihnachts-Dessert, oder zum Nachtisch für zwischendurch, zubereiten!

Weihnachtstiramisu Rezept: Schnell und lecker einen weihnachtlichen Nachtisch auf dem Tisch

Wenn es eins ist, was ich zusätzlich an Weihnachten liebe, dann ist es das gemeinsame Essen mit der Familie. Die Zeit und die Vertrautheit in diesen Stunden ist einfach unglaublich schön und kann meines Erachtens nicht ersetzt werden. Wir haben jedes Jahr an Weihnachten Raclette auf dem Tisch und dazu natürlich auch einen leckeren weihnachtlichen Nachtisch. Dieses Jahr habe ich mich schon mal testweise an einem Weihnachtstiramisu probiert und ich kann euch sagen: Es ist einfach, schnell und lecker! Ich kann euch übrigens auch mal einen Blick auf meine festliche Tischdekoration empfehlen – dann seid ihr, was das Weihnachtsfest angeht, rundum versorgt. 🙂

Weihnachtstiramisu Rezept:

Das braucht ihr für einen weihnachtlichen Nachtisch:

200 gsüße Sahne
250 gQuark
250 gMascarpone
100 gXucker Light (Erythrit) (hier) oder brauner Zucker
1 PackungVanillezucker
Spekulatius Kekse für die Zwischenschicht
350 gTK Beeren oder Sauerkirschen aus dem Glas

Utensilien

Auflaufform

Für die Verzierung eventuell Kakaopulver, Zimt oder Puderzucker (nach Belieben)

So bereitet ihr den weihnachtlichen Nachtisch, das Weihnachtstiramisu, zu:

  • Verrührt zuerst Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker und schlagt dann separat die Sahne steif. Hebt dann die verrührte Masse unter die Sahne, so dass ihr die Kernsubstanz für das Weihnachtstiramisu erhaltet
  • Verteilt in etwa die Hälfte der Creme in der Auflaufform und legt dann eine Schicht Spekulatius über die Creme
  • Nehmt die Beeren und verteilt sie über der Spekulatius Schicht
  • Jetzt streicht ihr den Rest der Creme gleichmäßig über die Beeren und stellt das Dessert für 4 Stunden in den Kühlschrank, damit das Weihnachtstiramisu ineinander verschmilzt 😉

Vor dem Servieren könnt ihr euch jetzt austoben und mit Kakaopulver, Zimt, oder Puderzucker euren weihnachtlichen Nachtisch verzieren. Ihr könnt natürlich auch Keks-Förmchen nehmen und diese mit Kakaopulver auf eurem Tiramisu “abpausen”. Guten Appetit!

Wer noch nicht genug weihnachtliche Inspirationen gefunden hat, der kann sich noch mein Rezept für leckeren Mandarinen und Granatapfel Punsch durchlesen, oder bei meinen Weihnachtsgeschenkideen vorbeischauen.

Ihr plant ein komplettes italienisches Weihnachtsessen? In diesem Beitrag erfahrt ihr alles über ein italienisches Weihnachtsessen.