Mallorca Reisebericht: Tipps und Sehenswertes | Travel

Zu schade, dass knappe 6 Tage Mallorca einfach mal wieder viel zu schnell vorbeigingen. Ich möchte euch mit einem kleinen Mallorca Reisebericht auf die wunderschöne Insel zaubern. Mallorca ist nämlich nicht immer gleich Ballermann. Nur 20 Minuten entfernt vom Ballermann erwarten einen tolle Strände, abenteuerliche Bergfahrten und viele kulinarische Leckereien. Da muss die deutsche Wurst wohl zurück auf dem Ballermann bleiben.

mallorca-reisebericht-tipps-sehenswertes-inselrundfahrt

Aufenthalt in Can Pastilla: Praktisch, am Meer, guter Ausgangspunkt

Uns war klar, wenn wir nach Mallorca fliegen, dann wollen wir etwas sehen. Die Insel ist nicht allzu groß, das heißt; die längste Strecke von A nach B, die man mit dem Auto zurücklegen kann, beträgt 2,5h. Das ist gefühlt nichts und das sorgte auch dazu, dass wir uns unbedingt einen Mietwagen zulegen wollten. Wie sah nun unsere Planung aus? Wir buchten Flüge über Ryan Air, von Köln nach Mallorca für gerade mal durchschnittlich 130 Euro pro Person (Hin- und Zurück). Handgepäck reicht aus, wenn man eh nur im Bikini, kurzer Hose und Kleidchen lebt. Die Frage, in welchem Ort wir schlafen wollten, fiel uns beim Anblick auf die Karte Mallorcas auch leicht. Es sollte in der Nähe des Flughafens sein, trotzdem am Meer und nicht direkt am Ballermann. Wir wollten keinen Party Urlaub, wir wollen uns entspannen und natürlich auch was sehen! Wir entschieden uns für Can Pastilla. 15 Minuten vom Flughafen entfernt, direkt am Meer und zudem haben wir eine wunderbare Wohnung über Airbnb (2 Minuten Fußweg zum Meer) für 4 Personen gefunden.

mallorca-reisebericht-tipps-sehenswertes-inselrundfahrt

Mietwagen auf Mallorca: So kommt man günstig weg

Wenn man nicht gerade eine Kreditkarte hat und einen Mietwagen online bucht (nicht immer günstiger!), empfehlen wir NICHT am Flughafen nachzufragen, sondern in den Ort zu fahren und dort einen Mietwagen zu buchen. Geht auf jeden Fall sicher, dass ihr dort auch versichert seid und den Mietwagen mit vollem Tank bekommt und so auch wieder zurückgebt. Empfehlenswert sind natürlich bei Übergabe Fotos von dem Mietwagen zu machen. Wenn am Flughafen die Mietwagen nicht gerade ausgebucht sind, können diese recht teuer sein. Für 3 Tage wollte man uns bspw. einen Mietwagen (Fiat Panda) für 190 Euro andrehen. Im Ort haben wir für 3 Tage einen schönen Opel Corsa (mit Klima!!) für 110 Euro bekommen. Der Anbieter hieß Protur Cars, welcher relativ bekannt auf Mallorca ist.

mallorca-reisebericht-tipps-sehenswertes-inselrundfahrt

mallorca-reisebericht-tipps-sehenswertes-inselrundfahrt

Mallorca Reisebericht: Einsame Buchten Mallorca, Inselrundfahrt, Berge

Ich sag’s euch: Wer auf Mallorca eine einsame Bucht finden möchte, der muss sehr viel Glück und Geduld haben. Wir waren jetzt zwar nicht fixiert darauf, eine zu finden, aber gewünscht hätten wir uns natürlich eine. Neben einigen Stopps auf unserer Inselrundfahrt kann ich euch den im Süden den Ort Cala Pi sehr empfehlen. Die Bucht, die man hier sehen, ist zwar nicht mehr ganz so einsam, aber dennoch wunderschön. Türkises, klares Wasser erwartet euch hier. Ein Träumchen und ein kleiner Halt für uns, denn dann ging es schon weiter uns die Salzberge von Mallorca anzuschauen. Ses Salines, ein Salzdorf ebenfalls im Süden Mallorca mit einem wunderbaren Sandstreifen der Platja des Trenc, wo wir Rast an einem wunderbaren Strand machten. Das ersetzte uns ein wenig die so begehrten einsamen Buchten. Und dann ging es auch schon los in die Berge!

mallorca-reisebericht-tipps-sehenswertes-inselrundfahrt

mallorca-reisebericht-tipps-sehenswertes-inselrundfahrt

mallorca-reisebericht-tipps-sehenswertes-inselrundfahrt

Eine Bergfahrt, die ist lustig: Santuari de Sant Salvador

Ja, in die Berge! Mallorca kann nicht nur Strand und Palmen, sondern auch Berge und Wälder. Wir waren in der Nähe der Stadt Felanitx, auf dem Berg Puig de Sant Salvador im Südosten Mallorcas. Ihr seht, mein Mallorca Reisebericht führt ein wenig über die ganze Insel. Im nächsten Mallorca Post geht es nämlich weiter auf der anderen Seite. Was ihr auf dem Berg sehen und erleben könnt? Abgesehen von einer abenteuerlichen Fahrt (der Berg ist 510 Meter hoch und die Straße voller Kurven!!), ein wunderschönes Kloster, ein Blick über die gesamte Insel und ganz viel Natur! Das Kloster wirkt ein wenig wie eine Festung, aber die Klosterkirche ist wirklich einmalig schön. Gerade bei den heißen Temperaturen kann man sich im Kloster schön zurückziehen und dort auch eine Kleinigkeit essen. Außerhalb des Gebäudes könnt ihr zudem noch einen 37 Meter hohen Turm sehen, auf dem eine sieben Meter hohe Christusstatue steht.

mallorca-reisebericht-tipps-sehenswertes-inselrundfahrt

mallorca-reisebericht-tipps-sehenswertes-inselrundfahrt

mallorca-reisebericht-tipps-sehenswertes-inselrundfahrt

Ich hoffe, dass euch mein kleiner Mallorca Reisebericht gefallen hat. Es wird noch einen zweiten Teil geben, da es sonst einfach zu viel werden würde! Wenn ihr noch mehr Mallorca sehen wollt, könnt ihr ja mal in meinen älteren Beiträgen vorbeischauen. Ich war nämlich schon mal auf der Insel und zwar in Porto Cristo.

Folge:

7 Kommentare

  1. 10. August 2016 / 12:43

    Wundervolle Bilder und ein schöner Bericht. Wir hatten auch überlegt nach Mallorca zu fliegen.
    Allerdings habe ich jetzt eine Arbeit gefunden und kann mir deshalb nicht gleich im September Urlaub nehmen.
    Denke wir fliegen nächstes Jahr weg.
    Liebe grüße Michelle von beautifulfairy

  2. Melina
    10. August 2016 / 21:45

    Wundervoller Post, ich hab Mallorca immer nur als Partyurlaubslocation gesehen, aber dein Bericht und die Bilder haben mich wirklich überzeugt 🙂

  3. 11. August 2016 / 7:56

    Ich war noch nicht da, moechte aber unbedint 🙂 Erst recht, wenn ich deinen Reisebericht lese. Klingt soso gut!

  4. 11. August 2016 / 15:51

    Hach wie schön! Ich liebe Mallorca auch sehr! Tolle Bilder und super Tipps, dankeschön. 🙂

    Liebe Grüße
    Sara | missesviolet

  5. 12. August 2016 / 17:40

    Ein wirklich toller und informativer Beitrag 🙂 Dieses Jahr wird es vermutlich nicht in den Sommerurlaub gehen, aber den Beitrag werde ich mir gleich mal für nächstes Jahr abspeichern. Bisher kenne ich nämlich von Mallorca nur den Ballermann 😀
    Liebste Grüße, Sophie
    Linsenspiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.