Story of Seasons Pioneers of Olive Town (SoSPoOT) – Tipps & Tricks

Das neue Story of Seasons – Pioneers of Olive Town ist da! Habt ihr schon reingespielt oder überlegt ihr euch noch es zu kaufen? Wir verraten euch Tipps und Tricks rundum Story of Seasons – Pioneers of Olive Town und geben euch erste Eindrücke vom Bauernhof-Leben in Olive Town.

Story of Seasons Pioneers of Olive Town Moped

Das erwartet euch in Pioneers of Olive Town

Die Story of Seasons Serie geht in die nächste Runde. Nachdem wir euch letztens erst noch die Neuauflage von Story of Seasons – Friends of Mineral Town vorgestellt haben, verraten wir euch heute Tipps und erste Eindrücke zu Pioneers of Olive Town. Wie auch in den anderen Story of Seasons Spielen, macht ihr euch auf den Weg zu Opas zurückgelassenem Bauernhof und wollt diesem wieder zum alten Glanz verhelfen. Als Stadtkind jedoch, sind eure Fähigkeiten als Bauer überschaubar und euch steht eine Menge Arbeit bevor. Story of Seasons – Pioneers of Olive Town unterscheidet sich zu den anderen Teilen auch deshalb, weil ihr nicht nur eure Fertigkeiten erhöhen müsst, sondern auch craften könnt. Ihr müsst also jede Menge Holz hacken, Steine sammeln, Minenbesuche tätigen und noch vieles mehr! Außerdem ist Olive Town (Olivingen in der deutschen Version) ein verschlafenes Kleinstädtchen, das vom Tourismus lebt. Erledigt Aufträge, verschönert die Stadt und helft den Einwohnern möglichst viele Touristen nach Olive Town zu locken!

Story of Seasons Pioneers of Olive Town Charakterwahl

Charakter Erstellung

In Pioneers of Olive Town könnt ihr euch entscheiden, ob ihr Mann oder Frau spielen wollt. Sucht zuerst euer Aussehen aus und gebt erst im Nachhinein dem Bürgermeister Bescheid, ob ihr Mann oder Frau seid. Dies wirkt beim ersten Spielen etwas verwirrend, weil man normalerweise erstmal sein Geschlecht auswählt, jedoch würden wir jetzt einfach mal behaupten, dass es so genderfreundlich geregelt wurde.

normaler modus Setzling modus pioneers of olive town

Normaler Modus vs. Setzling Modus

Für den Spielverlauf könnt ihr euch zwischen zwei Schwierigkeitsstufen entschieden. Der normale Modus lässt euch das Spiel in seiner ursprünglichen Spielweise ohne zusätzliche Hilfe erleben. Der Setzling-Modus hingegen hilft euch beim Durchspielen des Spiels. Ihr bekommt mehr Geld für Dinge, die ihr in die Versandbox legt, die Ladenpreise sind günstiger, eure Ausdauer wird langsamer verbraucht, die Freundschaftsstufen gehen schneller hoch und die Erfahrungspunkte für Fertigkeiten werden leichter gewonnen.

Einer unser Pioneers of Olive Town Tipps: Wir haben direkt im normalen Modus gestartet und empfehlen jedem, der das Bauernhof Abenteuer liebt, dies auch zu tun. Wir hatten so oder so das Gefühl, dass sich in Story of Seasons – Pioneers of Olive Town Freundschaften schneller ausbauen, aber auch das Geld schneller erwirtschaften lässt. Daher ist unserer Meinung nach, der Setzling-Modus gar nicht nötig.

olive town mine fähigkeiten ausbauen

12 Fähigkeiten in Olive Town

In Pioneers of Olive Town könnt ihr genau 12 Fähigkeiten ausbauen. Dies solltet ihr auch direkt von Anfang an tun, denn nur so könnt ihr eure Werkzeuge weiterentwickeln und verschiedene Erze, Rohdiamanten und Holzarten abbauen. Folgende Fähigkeiten könnt ihr verbessern:

  • Abholzen
  • Schürfen
  • Angeln
  • Baumpflege
  • Imkern
  • Kochen
  • Mähen
  • Trockenlegen
  • Feldarbeit
  • Kultivieren
  • Tierpflege
  • Kommunikation

Höhere Stufen in den Fähigkeiten werden euch auch immer weiter Erlebnisse und Möglichkeiten freischalten. Schafft ihr es beispielsweise das Abholzen auf Stufe 9 zu steigern, wird euch ein neues Gebiet freigeschaltet. Auch wenn ihr das Schürfen, also das Kloppen von Erzen und Steinen auf Stufe 9 entwickelt, nimmt euch der Entdeckergnom in ein neues Gebiet mit. Verbessert nach und nach alle Fähigkeiten und schaltet neue Orte und Möglichkeiten frei!

nutztiere olive town story of seasons

Nutztiere in Olive Town

Die ersten Nutztiere in Olivingen findet ihr direkt auf eurem Bauernhof. Habt ihr es erstmal geschafft, den Hühnerstall und den Nutztierstall zu reparieren könnt ihr die ersten Nutztiere, Huhn und Kuh, zähmen. Im nächsten Gebiet findet ihr dann den Pferdestall und das dazugehörige Pferd, aber auch Alpakas, die mit im Kuhstall untergebracht werden können. Entscheidend für die Verfügbarkeit der Nutztiere ist eure Tierpfleger Fertigkeit – diese könnt ihr erhöhen, indem ihr euch tagtäglich um eure Tiere kümmert. Folgende Nutztiere könnt ihr in Story of Seasons – Pioneers of Olive Town freischalten:

NutztierTierpflege-StufeZähmvoraussetzungenFundorte
HuhnHühnerstall reparieren1. Farmbereich
Seidenhuhn3Hühnerstall reparieren1. Farmbereich
KuhErste Brücke & Nutztierstall reparierenZweiter Farmbereich
Büffel3Erste Brücke & Nutztierstall reparierenZweiter Farmbereich (Winter)
Braune KuhErste Brücke & Nutztierstall reparierenZweiter Farmbereich (Herbst)
Schwarze KuhSeltenes Nutztier, welches mit Stufe 9 freigeschaltet wird
KaninchenWeg frei räumen und Nutztierstall reparierenDritter Farmbereich (Sommer)
Graues KaninchenWeg frei räumen und Nutztierstall reparierenDritter Farmbereich (Winter)
Rosa Kaninchen9Seltenes Nutztier, welches mit Stufe 9 freigeschaltet wird
ZiegeWeg frei räumen und Nutztierstall reparierenDritter Farmbereich (Sommer)
Gebirgsziege5Weg frei räumen und Nutztierstall reparierenDritter Farmbereich (Winter)
SchafZweiter Farmbereich (Frühling)
Suffolk-Schaf7Zweiter Farmbereich (Winter)
AlpakaDritter Farmbereich (Frühling/Sommer)
Braunes Alpaka7Dritter Farmbereich (Frühling/Winter)
PferdWeg frei räumen und Pferdestall reparierenDritter Farmbereich (Frühling/Sommer)
Nutztiere in Story of Seasons – Pioneers of Olive Town

Natürlich könnt ihr die Tiere auch nach und nach bei Patricia im Tierladen erwerben, jedoch sind die Preise ganz schön happig. Also sollte man sich, wenn man sparen will, die Mühe machen und die einzelnen Tiere nach und nach zähmen.

  • Kuh: 2.400G
  • Braune Kuh: 4.000G
  • Büffel: 4.800G
  • Ziege: 3.200G
  • Gebirgsziege: 4.800G
  • Schaf: 2.400G
  • Suffolk-Schaf: 4.800G
  • Alpaka: 3.200G
  • Braunes Alpaka: 6.400G
  • Kaninchen: 1.600G
  • Graues Kaninchen: 2.400G
  • Huhn: 1.600G
  • Seidenhuhn: 3.200G
  • Schwarze Kuh: 8.000G
  • Rosa Kaninchen: 24.000G

Ihr habt jedoch auch die Möglichkeit, euch Nutztiere zu züchten und sie so zu vermehren. Dafür braucht ihr einen großen Stall und dann könnt ihr im Tierladen ein Zucht-Set kaufen für 3.000G. Eure Freundschaftsstufe mit dem Tier muss Stufe 8 erreicht haben.

story of seasons haus erweitern und küche

Haus erweitern

Plant ihr in SOS Pioneers of Olive Town euer Haus zu erweitern, braucht ihr genügend Materialien und Geld. Mit der Erweiterung vom Zelt zur Blockhütte habt ihr außerdem die Möglichkeit, eure Kochen Fähigkeit zu verbessern, denn ihr erlangt erstmals eine Küche, wo ihr im Kühlschrank bis zu 20 Gegenstände lagern könnt. Seht also zu, dass ihr diese Erweiterung relativ zügig angeht.

Ihr könnt euer Haus insgesamt vier Mal bei in der Zimmerei bei Nigel erweitern:

HausKostenKühlschrank
Zelt
Blockhütte• 2.000 Gold 
• 20 Holz
20
Kleines Haus• 30.000 Gold 
• 30 Bauholz 
• 30 Hartes Bauholz 
• 30 Eisenbarren 
• 30 Silberbarren
40
Großes Haus• 100.000 Gold 
• 60 Biegsames Bauholz 
• 60 Robustes Bauholz 
• 40 Silberbarren 
• 40 Goldbarren
60
Prächtiges Haus• 1.000.000 Gold 
• 120 Robustes Bauholz 
• 80 Goldbarren 
• 20 Silberbarren
80
gnome in story of seasons pioneers of olivetown

Gnome und Geister von Olivingen

Bei der täglichen Arbeit auf dem Bauernhof sind euch mit Sicherheit schon die kleinen, weißen Knäule aufgefallen, die manchmal aus dem Holz, Stein oder Gras hüpfen, während ihr ein Werkzeug benutzt. Sammelt ihr einige von diesen, erscheint euch bald ein brauner Gnom, namens Entdeckergnom, der euch darüber aufklärt dass ihr dort gerade Gnome sammelt. Er zeigt euch das Reich der Gnome und ist ab jetzt neben eurem Haus verfügbar. Gnome helfen euch dabei, Materialien zu sammeln. In Story of Seasons – Pioneers of Olive Town gibt es genau acht Gnome:

  • Waldgnom
  • Pflegergnom
  • Reisegnom
  • Grasgnom
  • Anglergnom
  • Kochgnom
  • Feldgnom
  • Steingnom

Besucht sie regelmäßig im Reich der Gnome und sie beschenken euch mit Materialien aus ihrem jeweiligen Bereich. Außerdem könnt ihr beim Chefgnom im Gnomladen diverse Produkte erwerben. Außerdem könnt ihr auch Nutztiere in die Freiheit entlassen oder verloren geglaubte Gegenstände zurückholen.

Spoiler: Baut ihr eure Beziehung mit den Gnomen immer weiter aus, werdet ihr auch bald die wahre Gestalt des Geist von Olivingen kennenlernen. Sie ist ein Naturgeist und hält sich am Schrein von Olivingen unter einem Baum auf. Dort könnt ihr ab jetzt ihren Segen in Form von Verbesserungen abholen, zum Beispiel mehr Ausdauerherzen.

museum olivingen pioneers of olive tow

Das Museum

Ein wenig erinnert uns das Museum in Story of Seasons – Pioneers of Olive Town an Stardew Valley oder Animal Crossing. Denn auch hier könnt ihr Gegenstände und Fotos abgeben, um dem Museum einen neuen Glanz zu verschaffen und Touristen anzulocken. Macht also von Tieren Fotos, sammelt Fische und rare Gegenstände beim Trockenlegen von Teichen oder in der Mine.

Heiratskandidaten

Wie auch in jedem anderen Story of Seasons dreht sich auch in Pioneers of Olive Town alles um die Liebe, nur mit einem Vorteil: Die Herzen der Heiratskandidaten lassen sich relativ zügig gewinnen! Euch erwarten fünf weibliche und fünf männliche Heiratskandidaten – welches Geschlecht euer Charakter dabei hat, spielt keine Rolle! Eine gleichgeschlechtliche Ehe ist also möglich! Folgende Junggesellen und Junggesellinnen erwarten euch:

  • Iori
  • Blaire
  • Ralph
  • Bridget
  • Jack
  • Linh
  • Emilio
  • Reina
  • Laura
  • Damon

Einer unser Pioneers of Olive Town Tipps: Ehrlich gesagt müsst ihr euch gar nicht so viele Gedanken mehr um die Geschenke machen. Natürlich hat jeder seine Vorlieben und wenn ihr dies befolgt, werden die Herzchen schnellstmöglich in die Höhe sprießen. Allerdings scheint sich jeder über dieser Kandidaten auch über einfache Geschenke, wie Blumen, zu freuen und diese gibt es eben auch en masse auf eurer Farm!

story of seasons pioneers of olive town fertiger craften

Craften und Fertiger

Auch wieder eine Ähnlichkeit mit Stardew Valley haben die Fertiger und die Crafting Fähigkeit in SoSPoOT. Ihr könnt jetzt nämlich eure Fähigkeiten verbessern und sogenannte Fertiger craften. Dabei handelt es sich um Maschinen, die Materialien umwandeln können. So könnt ihr beispielsweise aus eurer Milch – Käse herstellen, aus Holz – Bauholz, aus Honigwaben – Honig und noch vieles mehr. Je mehr Gegenstände ihr sammelt, je höhere eure Stufen werden, desto mehr Fertiger könnt ihr craften.

Neben Fertigern könnt ihr aber auch noch andere Sachen craften, wie beispielsweise Aufbewahrungskisten, Möbelstücke, Zäune, Wege oder Straßenlaternen etc.

Rucksack erweitern

Natürlich ist es auch in Olivingen möglich, seinen Rucksack zu erweitern. Ihr könnt ihn insgesamt zwei Mal bei Clemens im Werkzeugladen erweitern. Einer unser Pioneers of Olive Town Tipps ist es, die erste Erweiterung schnellstmöglich zu machen, da ihr mit neuen Gebieten auch neue Materialien freischaltet und deshalb auch Platz im Rucksack wertvoll ist. Folgende Rucksäcke sind bei Clemens erheblich:

  • Stufe 1 Rucksack: 3.000 Gold und verschafft eine dritte Leiste mit acht weiteren Inventarplätzen.
  • Stufe 2 Rucksack: 15.000 Gold und verschafft eine vierte Leiste mit acht weiteren Inventarplätzen.

Pioneers of Olive Town Tipps

Unsere top Story of Seasons – Pioneers of Olive Town Tipps für den Anfang lassen sich also wie folgt zusammenfassen:

  1. Schaltet zuerst alle Gebiete eurer Farm frei, indem ihr alle Materialien zusammensammelt und gebt kein Geld dafür aus.
  2. Kauft schnellstmöglich den größeren Rucksack, um auch alle Vorzüge und Materialien der neuen Gebiete mitnehmen zu können.
  3. Levelt all eure Fähigkeiten hoch und verbraucht eure Ausdauer einfach immer bis auf das letzte bisschen bis zum Ende des Tages. Es ist nicht schlimm, wenn ihr mal nach 20 Uhr im Bett legt.
  4. Baut schnellstmöglich die Blockhütte und kocht hier all eure Zutaten weg, um auch die Kochfähigkeit voranzutreiben. Die einige der gekochten Gerichte könnt ihr bei Götz in der Villa abgeben, um Materialien oder Fertiger zu erhalten.
  5. Verbessert stets eure Werkzeuge, denn mit den höheren Stufen könnt ihr viel effizienter arbeiten und schneller Holz oder Stein/Erz abbauen.
  6. Lasst die Fertiger stetig im Betrieb und keinen Leerlauf. Je höher die Stufen der Materialien werden, desto länger brauchen die Fertiger die Gegenstände herzustellen.

Noch nicht überzeugt? Dann gibt es hier noch ein Video, was euch erste Impressionen des Games zeigt: