Horror Escape Game Berlin: Erfahrungsbericht mit Escape Room “Kidnapped”

{Werbung} Liebt Ihr Horror-Filme genauso sehr wie ich? Dann solltet Ihr Euch unbedingt meinen Erfahrungsbericht zum Horror Escape Game Berlin anhören. Ich habe mich zusammen mit Freunden in den Escape Room “Kidnapped” getraut und möchte Euch heute OHNE SPOILERN vom Escape Room berichten. Wer sich nicht gerne gruselt und sich leicht erschreckt, aber total auf Rätseln und Abenteuer steht, der hat natürlich auch die Möglichkeit andere Escape Rooms auszuprobieren.

Horror Escape Game Berlin: Kidnapped

Seit meinem ersten Escape Room tauche ich immer wieder gerne in die Fantasie-Welt ein, denn ich liebe Rätseln, Spannung und Herausforderungen. Meine erstes Escape Game (Sherlock Holmes) habe ich ebenso wie das Horror Escape Game Kidnapped auch bei Escape Berlin gespielt und war voll und ganz begeistert von der Atmosphäre, dem Spiel-Aufbau und der Liebe zum Detail, die in diesem Escape Room kaum zu übersehen war.

Im Live Escape Game Kidnapped erwartet Euch eindeutig Nervenkitzel, denn Ihr werdet zusammen mit Euren Freunden von einem verrückten Psychopathen gefangen genommen und müsst Euch diversen Aufgaben stellen und die ein oder andere Mutprobe bestehen. Ich muss gestehen: Die Rätsel fand ich persönlich ein wenig leichter als bei Sherlock Holmes, allerdings kostete es wirklich Überwindung, die ein oder andere Aufgabe zu erledigen. Da habe ich dann doch mal den Jungs den Vortritt gelassen, da ich teilweise einfach wirklich Angst vor dem Schrecken hatte (und das als wirklich bekennender Horror-Fan!). Vielleicht wird das Escape Game auch deshalb erst ab 16 Jahren empfohlen, da man den jüngeren Leuten doch noch einen angenehmen Schlaf wünschen möchte. 😛 Neben lautem Herzklopfen und Hektik haben wir es wirklich auf die letzte Sekunde geschafft, den Escape Room doch noch erfolgreich zu absolvieren. Natürlich blieb da der ein oder andere Hinweis über die im Raum integrierten Bildschirme nicht aus. Durch verschiedene Gegebenheiten, Dunkelheit, Geräusche etc. muss ich gestehen, dass ich mich doch des Öfteren mal an der ein oder anderen Schulter vor Schreck festgeklammert habe. 😀 Innerhalb von einer Stunde so ein Spiel durchzuboxen und dann noch einem Verrückten zu entkommen, kann schonmal die Nerven durchdrehen lassen. 😉 Ich persönlich finde, dass es schon von Vorteil ist beim Escape Room Kidnapped die Teilnehmerzahl auszuschöpfen. Hier sollte jedes Talent vertreten sein, damit man den Raum wieder lebendig verlassen kann.

Ohne zu Spoilern kriegt der Escape Room Kidnapped von mir also ein klares GO! Wir haben noch stundenlang danach gerätselt, wie man hätte schneller sein können, welche Rätsel wie gelöst worden und wie viel Spaß wir eigentlich dabei hatten. Escape Berlin wird bald einen Gefängnisausbruch Escape Room ins Leben rufen und zusammen mit meinen Freunden werden wir auf jeden Fall auch dort antreten. 😉

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.