Selleriesaft – Wirkung und was du über ihn wissen musst + Rezept

selleriesaft-rezept-gesund
Aufwand: Gering  Schwierigkeit: Leicht  Kosten: €

Selleriesaft ist das Trendgetränk überhaupt und gilt als Wundermittel! Aber wie wirkt er eigentlich und wie viel Selleriesaft sollte man zu sich nehmen? Und wie gesund ist er eigentlich wirklich? Hier erfährst du alles über den Wunder-Saft und natürlich verraten wir dir auch ein Selleriesaft Rezept mit einigen möglichen Variationen.

Die Wirkung von Selleriesaft

Selleriesaft wird aus rohem Staudensellerie (auch Stangensellerie genannt) gewonnen. Oftmals dient hierzu ein Entsafter. Dieser kann natürlich auch noch für viele weitere Säfte genutzt werden.

Der Saft, der aus dem Sellerie gewonnen wird, soll einige gesunde Effekte mit sich bringen. So wirkt Selleriesaft unter anderem:

  • entschlackend und fördernd für die Magen- und Darmgesundheit
  • entzündungshemmend
  • entwässernd
  • blut­reinigend, ent­giftend und blut­druck­senkend
  • fördernd für einen strahlenden Teint

Weitere Fragen zum Trend-Saft werden in den folgenden Abschnitten beantwortet:

Wie wirkt Selleriesaft?

Selleriesaft liefert dem Körper wichtige Vitamine und Nährstoffe und stärkt so unsere Abwehrkräfte. Trotz der Vielzahl an wertvollen Nährstoffen hat er nur wenig Kalorien (auf 100g nur 18kcal). Da der Saft aus rohem Staudensellerie gewonnen wird, bleiben die gesunden Inhaltsstoffe so gut wie erhalten und der Körper kann diese fast komplett über die Flüssigkeit aufnehmen.

Bei was hilft Selleriesaft?

Selleriesaft enthält nicht nur viele Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Magnesium und Kalzium sowie reichlich Vitamine und ätherische Öle, sondern soll zudem auch noch entschlackend und entzündungshemmend wirken. Dadurch soll er auch chronische Erkrankungen wie Exzema, Akne, Gelenk­beschwerden, Rheuma­tische Er­krankungen und Auto­immun­erkran­kungen lindern. Außerdem soll der Saft aufgrund des hohen Anteils an Vitamin K gut für die Herzgesundheit sein.

Wann soll man Selleriesaft trinken?

Die Wirkung von Selleriesaft entfaltet sich am besten und wirkungsvollsten am Morgen, direkt nach dem Aufstehen, wenn er frisch zubereitet ist.

Wie viel Selleriesaft soll man trinken?

Es wird empfohlen 500ml Selleriesaft täglich auf nüchternen Magen über einen längeren Zeitraum als Kur zu trinken. Da Selleriesaft oftmals sehr gewöhnungsbedürftig ist, kann es zudem helfen, zuerst kleinere Mengen zu sich zu nehmen und das fortlaufend zu steigern.

Wie schmeckt purer Selleriesaft?

Wer eine Selleriesaftkur machen möchte, sollte sich an den leicht bitteren Geschmack gewöhnen. Auch schmeckt er leicht salzig.

Woher kommt der Selleriesaft Hype?

Anthony Williams, ein “spiritueller Guru” oder auch “Medical Medium” genannt, gab dem Selleriesaft seinen Hype. Er führte auch einige “goldene Regeln” ein. So solle man auf die Bio Qualität achten, täglich 500ml nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen trinken, darauf achten, dass keine Stückchen enthalten sind und den Saft nicht mit anderem Gemüse oder Obst mischen.

selleriesaft-rezept-gesund

Selleriesaft Rezept und Variationen

Wenn du den Saft frisch zubereiten möchtest, solltest du einen Entsafter oder einen Slow Juicer zuhause haben.

Zutaten purer Selleriesaft

Um auch circa. 500 ml Saft zu kommen werden 2 Staudensellerie benötigt.

Anleitung purer Selleriesaft

  1. Schneide das Ende der Stangensellerie-Staude dünn ab. Wasche die Stangen gründlich und schneide sie in Stücke. so dass sie in den Entsafter passen.
  2. Fülle den gesamten Staudensellerie nach und nach in den Einfüllschacht deines Entsafters.
  3. Versuche den Saft nicht aufzubewahren, sondern sofort zu genießen, da er so seine Wirkstoffe am besten entfalten kann.

Variation für Selleriesaft

Kommst du nicht damit zurecht den Selleriesaft pur zu trinken, kannst du ihn noch mit einigen Lebensmitteln verfeinern, denn aller Anfang ist schwer und der Saft ist auch sehr gewöhnungsbedürftig. So können folgende Lebensmittel gut zum Saft passen:

  • Reife Birne und/oder Banane (gibt dem Saft etwas Süße)
  • Gurke und ein Spritzer Zitrone (sorgt für ein Detoxfeeling)
  • Minze, Apfel, Zitrone und Ingwer (der perfekte Anti-Erkältungsdrink)
selleriesaft-rezept-gesund

Selleriesaft – so gesund ist er wirklich

Betrachtet man also alle Fakten die über Sellerie bekannt sind und hat zusätzlich noch einen Blick auf Erfahrungsberichte, kann man wirklich sagen, dass Sellerie ein sehr gesundes Gemüse mit tollen Wirkungen ist. Natürlich muss man Sellerie nicht in Saftform zu sich nehmen, hat jedoch den Effekt, dass die Nährstoffe schnell und auf keinen Umwegen aufgenommen werden. Generell gilt (wie eigentlich bei jeder Einnahme von Superfoods): Regelmäßigkeit zahlt sich aus!

Kein Fan von Sellerie geworden? Wie wäre es mit einem leckeren grünem Smoothie mit Avocado!

Folge:
Teilen:
Nicht jeder verträgt Sellerie. Gerade bei Nierenerkrankungen und während der Schwangerschaft solltest du vorher mit einem Arzt sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.